Bildergalerie und Essay.
Riedern im Erftal, heute ein Eichenbühler Gemeindeteil - früher ein historisch nicht unbedeutsamer Ort


Im idyllischen Ort befindet sich die einstige Wasserburg Riedern.
Es ist eine spätmittelalterliche Anlage. Im Inneren wurde es zu einem Forsthaus umgebaut.
Die erste Erwähnung der Burg-Anlage erfolgte im Jahr 1513.
83Bilder

  • Im idyllischen Ort befindet sich die einstige Wasserburg Riedern.
    Es ist eine spätmittelalterliche Anlage. Im Inneren wurde es zu einem Forsthaus umgebaut.
    Die erste Erwähnung der Burg-Anlage erfolgte im Jahr 1513.
  • hochgeladen von Roland Schönmüller

Auf Entdeckungsreise im Erftal. Zwischenstopp in  ...

Riedern ist heute ein Ortsteil von Eichenbühl im Landkreis Miltenberg in Bayern.

Der idyllische Ort im Odenwald liegt beidseitig der Erf auf 203 m über dem Meeresspiegel - direkt an der Landesgrenze zu Baden-Württemberg.

Südlich des unterfränkischen Ortes liegt Guggenberg, westlich findet man Pfohlbach und nördlich liegt Richelbach.

Im Ort befindet sich die einstige Wasserburg Riedern.

Es ist eine spätmittelalterliche Anlage. Im Inneren wurde es zu einem Forsthaus umgebaut.

Die erste Erwähnung der Burg-Anlage erfolgte im Jahr 1513.

Um 1780 wurde ein Neubau errichtet.

Die Herren von Riedern waren ein Adelsgeschlecht. Sie nannten sich nach dem Dorf Riedern.

Zur Geschichte:

  • Erstmals erwähnt wurde das Geschlecht der Herren von Riedern 1206 in einer Urkunde,
  • durch die die Geschwister Eberhard, Conrad, Hermann und Godesdiu
  • ihr Gut in der Breitenau dem Kloster Bronnbach schenkten.

Gleichzeitig unterstellten sie sich in diesem Schriftsatz der Lehensherrschaft des Pfalzgrafen bei Rhein.

Wahrscheinlich aber schon einige Jahrzehnte danach gingen die Lehensrechte auf das Erzstift Mainz über.

Dies hatte zur Folge, dass über Generationen hinweg immer wieder Mitglieder des Geschlechts kurmainzische Amtmänner in Bischofsheim, aber auch in Lauda und Buchen waren.

Aus dieser Zeit war bis 1959 in Tauberbischofsheim noch der Riedernsche Hof erhalten.

In einer Reihe von Orten in den heutigen Landkreisen Miltenberg, Main-Tauber und Hohenlohe hatte das Geschlecht Besitzungen und Rechte, so in Heppdiel, Eiersheim, Schönfeld, Gissigheim, Aschhausen, der Riedernhof in Lauda, Königheim, Külsheim-Steinbach Wolferstettener Hof.

Als reichsfreies Adelsgeschlecht waren sie im Ritterkanton Odenwald organisiert.

Walther von Riedern ist 1328 Komtur in Aichach und Hüttenheim im Deutschen Orden.

Mit dem Tod von Alexander von Riedern im Jahr 1588 starb das Geschlecht im Mannesstamm aus.

Alexander wurde je zur Hälfte beerbt von seiner Cousine Maria Salome, verheiratet mit Philipp von Schneeberg, und seiner Witwe Anna Maria, geb. von Crailsheim, die sich 1589 mit Bernhard von Wichsenstein zu Hainstadt verehelichte.

Sein Grabmal bildet die Rückseite eines Seitenaltars in der Stadtkirche von Tauberbischofsheim.

1513 starb der Ritter Wendel von Riedern. Seine Grabplatte in der hiesigen Pfarrkirche erinnert an den ehrbaren und mutigen Mann.

In der Pfarrkirche St.Kilian und St.Valentin zu Riedern findet man Hinweise auf Wendel.

Dem Betrachter fällt in einer Nische rechts unter der Empore ein Grabdenkmal ins Auge, das einen Mann in Lebensgröße in Ritterrüstung, bewaffnet, aber unbehelmt, zeigt.

Die Gedenkumschrift auf diesem Epitaph lautet übersetzt:

„Im Jahre des Herrn 1513 am Dienstag nach Petri Kettenfeier (1.August) starb der ehrbare und mannhafte Wendel von Riedern, dem Gott gnädig sei, Amen.“

Die reliefartige, in Sandstein gehauene Darstellung des Ritters Wendel wirkt einfach und robust.

Das eigentliche Grab von Wendel sowie die Grablege weiterer Angehöriger des Rittergeschlechtes von Riedern dürfte auf dem alten Friedhof  in der Nähe des Feuerwehrgeräte-und Gemeindehauses angelegt worden sein. Heute befindet sich dort ein gepflegter Park mit Kreuz. 

Fazit:  Ein Besuch lohnt sich in Riedern! Machen Sie mal auf Ihrer Fahrt durch das Erftal zwischen Miltenberg, Eichenbühl und Hardheim einen Abstecher in den historisch interessanten Ort!

- Weitere Bilder und Informationen folgen!

Autor:

Roland Schönmüller aus Miltenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuelle Angebote

Beruf & AusbildungAnzeige
2 Bilder

WIR SUCHEN DICH!
Duale Studenten für Gesundheitsmanagement/Fitnessökonomie, Auszubildende für Sport- und Fitnesskaufmann (m/w/d) | Kieser Training, Klingenberg

Wir suchen Sie als Duale Studenten für Gesundheitsmanagement/Fitnessökonomie (w/m/d)Auszubildende für Sport- und Fitnesskaufmann (w/m/d)Kommen Sie in unser hochmotiviertes Team und begleiten Sie aktive Menschen dabei, jung und belastbar zu bleiben. Wir sind seit vielen Jahren der Dienstleister für Gesundheit und Lebensqualität. Wenn Sie Lust auf diese neue Herausforderung haben, Wissen über Training mitbringen oder bereit sind, sich dieses anzueignen, dann sind Sie bei uns genau richtig. Die...

WirtschaftAnzeige
Video 28 Bilder

Büro
BÜGRO in Großheubach - Ihr Partner für Büromöbel & Bürotechnik

BÜGRO – Wer sind wir? Wir sind eines der ältesten Unternehmen der Büroeinrichtungs-Branche am bayrischen Untermain. Seit 1965 planen wir Büros für Privatleute, Kommunen, Pfarrämter sowie Projekte für kleine und große Unternehmen. In dieser Zeit haben wir unser Knowhow stetig erweitert um unseren Kunden immer den bestmöglichen Service anbieten zu können. Neben computergestützter Visualisierung der Einrichtungsplanung können Sie natürlich auch in unserer Ausstellung die Büromöbel anschauen und...

Schule & BildungAnzeige

Die Geschichte des Computers
Wie alles begann - wir erforschen die Anfänge

Die Geschichte der Informationstechnik Wir haben uns bereits viel mit Informationstechnik befasst, doch nichts hat uns so sehr fasziniert wie die Geschichte des Computers. Unser aktueller Blogbeitrag handelt von eben dieser. Wir konnten herausfinden, wie schnell die ersten Computer waren. Die Anfänge lassen sich bereits in der Antike finden, denn mechanische Rechenmaschinen waren der Beginn des heutigen Computers. Wussten Sie, dass alles damit begann, wie einige wenige einen Traum hatten, alle...

Natur & TiereAnzeige

Vielfalt aus einer Hand
Hausmeisterservice oder Gartenpflege? Alles kein Problem!

Wir sind ein flexibles Dienstleistungs- und Handwerksunternehmen und durch ein breit aufgestelltes Leistungsangebot in der Lage, den verschiedenen Anforderungen im Bereich des Gebäudemanagements gerecht zu werden. Neben einem Hausmeisterservice, zu dem u. a. die Kontrolle, Pflege, Wartung und Instandhaltung Ihrer Immobilie gehört sowie auch Kehrdienste, Streicharbeiten, generell Renovierungsarbeiten und Winterdienst, bieten wir zudem allgemeine -Garten- und Landschaftspflege an. Ob es um Ihren...

Bauen & WohnenAnzeige
18 Bilder

Nolte Ausstellungsküche
Nolte Küche bei E-KüchenDesign in Weilbach

PREIS 8.990 € statt 12.061 €* inkl. MwSt. *Ursprünglicher Preis des Anbieters Angebotsumfang: Preis inklusive Geräte » Einfach günstig finanzieren » Angebot beanstanden »  Modell / Dekor ist nachlieferbar » Küche ist umplanbar » Montage gegen Aufpreis möglich » Lieferung gegen Aufpreis im Umkreis von 500 km möglich ARTIKELBESCHREIBUNG Nolte F17 Feel 96P Lacklaminat, Platingrau softmatt und 244 Melaminharz Zement Anthrazit Nolte Ausstellungsküche Angebotstyp Musterküche Küchen Beschreibung Koje...

Beruf & AusbildungAnzeige
2 Bilder

WIR SUCHEN DICH!
Examinierte Pflegefachkraft, Pflegefachhelfer, Aushilfe, Betreuungskraft, Präsenzkraft Haushaltsführung (m/w/d) | Pflegeheim im St. Elisabethenstift GmbH, Großheubach

Warum arbeiten Sie eigentlich nicht bei uns? Wir suchen für unseren ambulanten Dienst: Examinierte Pflegefachkraft (m/w/d) als Aushilfe 450 € oder in Teilzeit 20-35 Std/WPflegefachhelfer (m/w/d) mit 1-jähriger Ausbildung oder medizinische Fachangestellte (m/w/d) als Aushilfe (m/w/d) 450 € / in Teilzeit 15-25 Std/W oder für unser Pflegeheim in Großheubach: Pflegefachkraft (m/w/d) in Teilzeit oder VollzeitPflegehelfer (m/w/d) in Teilzeit mit 20-30 Std/WWorauf können Sie sich freuen… flexible,...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.