Winterabschlussfeier der Berufsschule Miltenberg/Obernburg
Insgesamt 185 Absolventen haben ihre Ausbildung erfolgreich beendet.

Diese 31 Schüler und Schülerinnen bekamen aufgrund ihrer herausragenden Leistung eine Auszeichnung. Mit dabei Landrat Jens Marco Scherf (links), der Schulleiter StD Alexander Eckert (rechts) und der 1. Vorsitzende des Fördervereins Helmut Dörr (hintere Reihe 6. von links).
5Bilder
  • Diese 31 Schüler und Schülerinnen bekamen aufgrund ihrer herausragenden Leistung eine Auszeichnung. Mit dabei Landrat Jens Marco Scherf (links), der Schulleiter StD Alexander Eckert (rechts) und der 1. Vorsitzende des Fördervereins Helmut Dörr (hintere Reihe 6. von links).
  • Foto: Liane Schwab
  • hochgeladen von Liane Schwab

Zum ersten Mal konnte der neue Schulleiter StD Alexander Eckert am Valentinstag die Anwesenden in der vollbesetzten Aula der Berufsschule Miltenberg/Obernburg zur Abschlussfeier begrüßen. Zahlreiche Ehrengäste aus Politik und Wirtschaft, die Eltern und Freunde der Schulabgänger hatten sich zur Feierstunde eingefunden. Auch Erich Stappel – seit kurzem Ehrenkreishandwerksmeister – war unter den Gästen.

Die Lehrer des Fachbereichs Religion/Ethik, Elvira Hofmann und Andreas Schrott hatten einen „Impuls“ vorbereitet, der anstelle eines Gottesdienstes, Gedanken zur Verabschiedung der Schüler in den Raum stellte.
StD Alexander Eckert, der seit Dezember 2019 die Berufsschule leitet, stellte sich als „Nesthäkchen der Schulfamilie“ vor und gab einen kurzen Überblick über seinen Werdegang. In seiner Rede betonte er: „Sie haben mit ihrer Ausbildung fachliche und persönliche Kompetenzen erworben. Sie sind die Fachkräfte, die wir alle in der Region so dringend brauchen“. Außerdem dankte er den Ausbildern und Ausbilderinnen, den Eltern und den Lehrern für ihr Engagement.

Landrat Jens Marco Scherf sprach von einem besonderen Tag und gratulierte den Absolventen. Auch der Miltenberger Bürgermeister Helmut Demel überbrachte Grußworte und versprach: „Sie werden sich im Laufe der Jahre nur noch an das Gute in der Ausbildung erinnern.“ Die Kreishandwerksmeisterin Monique Haas erinnerte die ehemaligen Schüler daran, dass sie nun Fachkräfte seien und selbst ihr Wissen weiter geben dürften. Helmut Dörr, 1. Vorsitzender des Fördervereins, überbrachte Glückwünsche und betonte: Die letzten Jahre waren sicherlich nicht immer leicht, aber mit dem Abschluss in der Tasche haben sie gute Chancen für die Zukunft“. Anschließend stellte Helmut Dörr die Arbeit des Fördervereins vor.

Von den insgesamt 185 Absolventen erreichten 37 Schüler/Innen den mittleren Bildungsabschluss und 31 Schüler/Innen durften sich aufgrund ihrer herausragenden Leistung über eine besondere Auszeichnung freuen.

Industriekaufmann Jonas Linke hielt kurzfristig die Schülerrede, da die vorgesehene Rednerin ausgefallen war.
Die Projektklasse MWBÜ 12 gestaltete den Abend mit, indem sie für Getränke sorgte und Gebäck und Kuchen verkaufte. Die Klasse hatte eine Fotoecke aufgebaut, bot Valentinsrosen zum Kauf an und zeigte in einer Bildpräsentation Impressionen der vergangenen Schuljahre. Der Erlös des Abends kam der DKMS zu Gute.
Die Lehrerband „Unisono“ verstand es wie immer, die Anwesenden mit ihrer Musik zu begeistern.

Autor:

Liane Schwab aus Miltenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen