2 Euro für einen leeren Teller und Besteck

Passt so eine Preispolitik zur Häcker-Kultur am Untermain?

Eine Häckerwirtschaft in Klingenberg verlangt seit neuestem 2 Euro für einen sogenannten Räuberteller. In einem Restaurant im Spessart habe ich das auch schon mal auf der Karte gesehen, aber kostenlos!!!

In einer Miltenberger Häcke haben wir gestern beim Vesper (Extrateller war zum Glück noch kostenlos), mit etwa 10 Personen dieses Thema rauf und runter diskutiert.

Einhellige Meinung - das geht gar nicht. Häckerwirtschaften müssen zwar auch vernünfig wirtschaften und haben nichts zu verschenken, aber irgendwo ist Schluss.

Über eine solche Preisgestaltung würde ich mich auch in einem "normalen" Restaurant ärgern, und künftig einen Bogen um das Lokal machen.

Ich hoffe, solche Auswüchse greifen nicht um sich.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen