Schmerzende Gelenke sind kein unabwendbares Schicksal!
Buchtipp: Gelenke gut, alles gut von Volker Mehl & Dr. med. Peter Poeckh

Ob Tennisellenbogen oder Fersensporn - mit den richtigen Übungen und der Ernährung können Schmerzen gelindert werden
  • Ob Tennisellenbogen oder Fersensporn - mit den richtigen Übungen und der Ernährung können Schmerzen gelindert werden
  • Foto: Südwest Verlag
  • hochgeladen von Hanne Rüttiger

Immer schön locker bleiben... heißt es oft so leichthin. Das gilt in ganz besonderer Weise für unseren kompletten Bewegungsapparat mit Knochen, Muskeln, Faszien und Gelenken. Denn wenn wir uns verkrampfen oder uns die nötige Geschmeidigkeit abhandenkommt, kann das im täglichen Leben nicht nur unangenehm, sondern auch schmerzhaft werden. Erkrankungen von Muskeln und Skelett sind die häufigste Ursache von anhaltenden Schmerzzuständen und Funktionseinschränkungen. Die gute Nachricht aus Sicht des Ayurveda und der modernen Bewegungsmedizin ist: Mit angepasster Ernährung, angemessener Bewegung und gezielten Übungen gibt es hervorragende Möglichkeiten für eine deutliche Linderung und sogar Vorbeugung von Gelenkbeschwerden. Wie genau das in der Praxis und für den Alltag aussieht, haben Dr. med. Peter Poeckh (Arzt und Bewegungsspezialist, Yogatherapeut uvm) und Volker Mehl (Ernährungsberater im Ayurveda-Gesundheitszentrum und Ayurveda-Koch) zusammengetragen. 
Ob rheumatische Erkrankungen, Gicht, Arthritis oder Arthrose selbst Fersensporn können aus Sicht der beiden Fachmänner durch entsprechende Übungen zum Positiven hin behandelt werden. Ein ausführliches Kapitel behandelt die Ernährung. Diese ist der Rohstoff für ein gesundes Leben. Vereinfacht gesagt, könnte man die Wirkung von Nahrung auf unseren Organismus mit dem Ablauf in einer technischen Produktionsstätte wie einer Autofabrik vergleichen: Es werden Rohstoffe angeliefert, verarbeitet, in die passende Form gebracht und an die jeweilige Abteilunge weitergeliefert, die wiederum weiter damit arbeitet, bis das Endprodukt fertig ist. Welche Art der Ernährung ist aber nun förderlich für Gelenke und Knochen? Hier gibt es einige Studien, die beiden Autoren führen den Bericht von Dr. Christian Kessler (durchgeführt am Immanuel-Krankenhaus in Berlin) auf. Hierin heißt es, dass die Ayurveda-Therapie im Vergleich zu einer herkömmlichen Therapie die Kniebeschwerden doppelt so gut senkte. Und nicht nur das: Die schmerzlindernde Wirkung heilt zwölf Monate nach Therapieende weiter an. Dies sollte man sich vor Augen führen, wenn man mit solchen Schmerzen lebt. 
Natürlich dürfen Rezepte in diesem Ratgeber nicht fehlen. Das Sauerampfer-Estragon Pesto oder der Süßkartoffel-Stampf mit gebratenem Wirsing und Kräuterseitlingen (das Richtige Rezept für die jetzige Jahreszeit :-) ) bis hin zur Rote-Bete-Fenchel-Creme-Suppe - das Wasser läuft dem Leser im Mund zusammen. 
Der Ratgeber von Dr. med. Peter Poeckh und Volker Mehl ist im Südwest Verlag (ISBN 978-3-517-09976-7 erschienen und kostet 18 € (auch als eBook erhältlich).

Autor:

Hanne Rüttiger aus Miltenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen