Bildergalerie und Essay.
„Dorothee - watet gerne durch den Schnee.“

"St. Dorothee / gibt den meisten Schnee."
62Bilder

Patronin der Bräute, Blumengärtner, Bierbrauer, Bergleute

Gedenktag am sechsten Februar.

Der Winter ist noch nicht passé. Immer wieder wird Frost und Neuschnee gemeldet.

Alle Jahre wieder - auch im Februar.

Im Heiligenkalender steht am sechsten Februar eine fromme Gestalt - die heilige Dorothea.
Auf sie trifft die angekündigte „weiße Pracht“ in vielfacher Hinsicht in Form von zukunftsweisenden Vorhersagen zu.

So nehmen die Bauernregeln für diesen Februar-Tag Bezug zum Patrozinium, zum gegenwärtigen Wettergeschehen und kommenden Frühjahr sowie zur sommerlichen Getreide-Ernte.

  • "St. Dorothee / gibt den meisten Schnee."
  • "Dorothea mit einem Korb voll Rosen / lässt den Winter nochmals tosen.“
  • "Die Heilige"Dorothea feiert gern ein Winterfest, / hängt Girlanden aus Schnee in der Bäume Geäst.“
  • "Bringt Dorothee recht viel Schnee, / bringt der Sommer guten Klee.“
  • "Wärmt Dorothea mit Schnee die Saaten, / wird’s Korn vortrefflich im Sommer geraten“
  • "Streut Dorothea Schnee über Wald und Feld, / ist’s gut um unser täglich’ Brot bestellt;doch fehlt dem Acker die weiße Pracht, / sein Anblick den Bauer nicht glücklich macht.“
  • "Nach dem Dorotheentag / kein Schnee mehr gerne kommen mag.“
  • "Wenn Dorothea über Pfützen springt, / die Amsel erst im April wieder singt“.



Leben und Legende.

Dorothea lebte Ende des dritten Jahrhunderts in Caesarea in der Türkei (Kappadokien / Kleinasien) und starb um 305 als christliche Jungfrau und Märtyrerin. Sie wird noch heute in der römisch-katholischen sowie in der orthodoxen Kirche als Heilige verehrt.

Der heidnische Statthalter Apricius hielt um sie an. Sie wies ihn aber zurück, da sie die Jungfräulichkeit um des Himmelreiches willen gelobt hatte. Es folgten vielfache Folter, ungerechte Verurteilung und grausamer Tod durch Enthauptung.

Legenden erzählen in der Vita Dorotheas von Wundern mit Rosen, Äpfeln und anderen Früchten. Auch der Blumenkorb gehört daher zu den Attributen der heiligen Dorothea in der christlichen Ikonographie.

Eines der kunstgeschichtlich wichtigsten Werke ist das Gemälde „Die Enthauptung der heiligen Dorothea“ von Hans Baldung Grien aus dem Jahre 1516, das sich in der Nationalgalerie Prag befindet.

„Virgines capitales“: die großen heiligen Jungfrauen.

Zusammen mit den drei heiligen Nothelferinnen Margareta von Antiochia, Katharina von Alexandria und Barbara von Nikomedien gehört die hl. Dorothea zur Gruppe der sogenannten „Virgines capitales“, der großen heiligen Jungfrauen.

Leidensgeschichte und Verehrung.

Noch heute ist die heilige Dorothea beliebte Patronin der Gärtner, Blumenhändler, Bierbrauer, Bergleute, Bräute, Wöchnerinnen und der Neuvermählten.

Die erste Marter mit "wallendem Öl" konnte Dorothea nichts anhaben: sie entstieg dem Kessel "als wie mit edlem Balsam gesalbt".

Nach neuer Bedrohung wurde sie neun Tage und Nächte ohne Nahrung in einen lichtlosen Kerker gesperrt: schöner als je zuvor trat sie aus ihm heraus.

Nach weiteren göttlichen Zeichen bekehrten sich viele Menschen.

Seit dem 14. Jahrhundert wurde die nur in ihrer lateinischen Fassung überlieferte Leidensgeschichte auch in zahlreichen deutschen Vers- und Prosafassungen überliefert und nahm ihre Verehrung hier großen Aufschwung.

Dorothea wird verehrt als Nothelferin und ist in der mittelalterlichen Kunst eine der beliebtesten Heiligen.

Verbreitet waren im Mittelalter besonders in Ostdeutschland Dorothea-Spiele.

In Eger - dem heutigen Cheb in Tschechien - ist seit 1455 bezeugt, dass Schulkinder am Dorothea-Tag öffentlich Dorothea-Lieder sangen und mit Körbchen von Blumen (Rosen) und Äpfeln beschenkt wurden - den bekannten Attributen der heiligen Dorothea.

Übrigens: Der Name Dorothea setzt sich aus den griechischen Wörtern δώρον doron für ‚Gabe‘, ‚Geschenk‘ und Θεα thea für ‚Göttin‘ zusammen und bedeutet daher Geschenk der Göttin oder Gottesgabe.

FRÜHLING DER HOFFNUNG

Vom 14. bis 16. Jahrhundert war die jungfräuliche heilige Dorothea ein beliebtes Motiv der Künstler für Bilder, die in der Winterzeit der Kriege, Krankheiten und Ängste den Frühling der Hoffnung zeigen sollten. Sie wurde zu Patronin der werdenden Blumen und aller Früchte, der Blumenhändler, Bierbrauer, Winzer und Obstbauern.

Weitere Bilder und Infos folgen.

Autor:

Roland Schönmüller aus Miltenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuelle Angebote

Beruf & AusbildungAnzeige
2 Bilder

WIR SUCHEN DICH!
Verkäufer (m/w/d) | Aral, Miltenberg und Obernburg

Wir suchen für unsere Aral-REWE-TO-GO-Tankstelle in Miltenberg und Obernburg Verkäufer (m/w/d) in Vollzeit Ihr Profil: kontaktfreudig, freundlich und flexibel, idealerweise Erfahrungen im Bereich Einzelhandel, Verkauf, Gastronomie, hohe Einsatzbereitschaft, schnelles und sorgfältiges Arbeite Bewerben Sie sich schriftlich oder per E-Mail Aral Tankstelle | Tarik Tantaoui AralTantaoui@gmx.de Mainzer Straße 42 | 63897 Miltenberg Tel. 06022-72033

Beruf & AusbildungAnzeige
2 Bilder

WIR SUCHEN DICH!
Pflegefachkräfte und Pflegehilfskräfte, Hauswirtschaftskraft/Betreuungskraft, Mitarbeiter für "Essen auf Rädern (m/w/d) | Sozialstation Lützelbach

Sozialstation Lützelbach Wir suchen für unseren ambulanten Pflegedienst zum nächstmöglichen Zeitpunkt: Pflegefachkräfte und Pflegehilfskräfte (m/w/d) in TeilzeitHauswirtschaftskraft/Betreuungskraft (m/w/d) in TeilzeitMitarbeiter (m/w/d) für "Essen auf Rädern" 450-€-Basis; mit der Bereitschaft am Wochenende zu arbeiten; gerne Student oder Rentner Wir bieten Ihnen ein interessantes und vielfältiges Aufgabengebiet, flexible Arbeitszeiten und ein kollegiales Arbeitsumfeld. Die Vergütung erfolgt im...

Schule & BildungAnzeige

Die Geschichte des Computers
Wie alles begann - wir erforschen die Anfänge

Die Geschichte der Informationstechnik Wir haben uns bereits viel mit Informationstechnik befasst, doch nichts hat uns so sehr fasziniert wie die Geschichte des Computers. Unser aktueller Blogbeitrag handelt von eben dieser. Wir konnten herausfinden, wie schnell die ersten Computer waren. Die Anfänge lassen sich bereits in der Antike finden, denn mechanische Rechenmaschinen waren der Beginn des heutigen Computers. Wussten Sie, dass alles damit begann, wie einige wenige einen Traum hatten, alle...

Beruf & AusbildungAnzeige
2 Bilder

WIR SUCHEN DICH!
Karosseriebauer, Lackierer (m/w/d) | Lackierzentrum, Miltenberg

Wir suchen genau Dich! Du bist Karosseriebauer, Lackierer (m/w/d) ? Dann bist du bei uns genau richtig Du solltest folgende Eigenschaften mitbringen: Du hast bereits eine Ausbildung in einem der oben genannten Berufe abgeschlossen oder kannst auf mehrjährige Erfahrung zurückgreifenPünktlichkeit und ein ordentliches Auftreten sind selbstverständlich für dichEigenständiges und sauberes Arbeiten ist kein Problem für dichDu beherrschst die deutsche Sprache in Wort und SchriftIdealerweise bist du im...

Bauen & WohnenAnzeige
18 Bilder

Nolte Ausstellungsküche
Nolte Küche bei E-KüchenDesign in Weilbach

PREIS 8.990 € statt 12.061 €* inkl. MwSt. *Ursprünglicher Preis des Anbieters Angebotsumfang: Preis inklusive Geräte » Einfach günstig finanzieren » Angebot beanstanden »  Modell / Dekor ist nachlieferbar » Küche ist umplanbar » Montage gegen Aufpreis möglich » Lieferung gegen Aufpreis im Umkreis von 500 km möglich ARTIKELBESCHREIBUNG Nolte F17 Feel 96P Lacklaminat, Platingrau softmatt und 244 Melaminharz Zement Anthrazit Nolte Ausstellungsküche Angebotstyp Musterküche Küchen Beschreibung Koje...

Beruf & AusbildungAnzeige
2 Bilder

WIR SUCHEN DICH!
Bauamtsmitarbeiter, Fachangestellten für Bäderbetriebe, Erzieher und Kinderpfleger (m/w/d) | Der Markt Elsenfeld

Der Markt Elsenfeld sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Bauamtsmitarbeiter (m/w/d) 39 Wochenstunden (unbefristet) einen Fachangestellten für Bäderbetriebe (m/w/d) 20 Wochenstunden (unbefristet) Erzieher und Kinderpfleger (m/w/d) zwischen 25 und 39 Wochenstunden für die Einrichtungen „Wunderland“, „Rasselbande“ und „Sonnenschein“ unbefristetes Beschäfigungsverhältnis und Vergütung nach TVöDflexible Arbeitszeiten im Rahmen von GleitzeitregelungMöglichkeit zu Fort- und...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.