Wein, Bier oder Äbbelwoi - 200 Jahre Miltenberg bei Bayern

Der 1. König des Königreichs 
Bayerns: Max I. Joseph
3Bilder
Wo: Museum.Stadt.Miltenberg, Hauptstraße 169, 63897 Miltenberg auf Karte anzeigen

Im Museum.Stadt.Miltenberg ist zwischen 29. April und 17. Juli 2016 die Sonderausstellung „200 Jahre Miltenberg bei Bayern“ zu sehen. Das Miltenberger „Bayerischsein“ soll zu diesem Anlass einmal genauer unter die Lupe genommen werden. Von Dienstag bis Sonntag ist die Ausstellung für Interessierte jeweils von 10:00 bis 17:30 Uhr geöffnet.

Erst vor 200 Jahren, 1816, als eine der letzten Städte wurde Miltenberg bayerisch. Ein Einschnitt in die Stadtgeschichte und wegweisend für die weitere Entwicklung der Region, dies zeigt auch ein Blick über die Ortsgrenzen hinweg nach Amorbach und Kleinheubach. Wie es zum Übergang an Bayern kam, warum das in Miltenberg nicht nur positive Auswirkungen hatte und ob die Bevölkerung das bayerisch sein erlernte, all das können Sie im Rahmen der Ausstellung erfahren.
Themen der Ausstellung sind auch der Hungersommer 1816/17, der Reichseinheitsgedanke, neue Maße und Gewichte und die geographischen und wirtschaftliche Entwicklungen der Zeit.
Neben den geschichtlichen Hintergründen beschäftigt sich die Ausstellung vor allem mit den persönlichen Schicksalen. Hierfür wurde Beispielsweise das Tagebuch des Arztes Dr. Joseph Christian Winzmann transkribiert und die Noten der Kuhpockenpolka aus den Archivbeständen hervorgeholt. Außerdem wird das „Bayerischsein“ aus heutiger Sicht näher beleuchtet werden. Das Museum führte zu diesem Zweck eine Umfrage unter den Miltenbergern durch und stellte die Frage: Bier, Wein oder Äbbelwoi?

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen