SMV-Wochenende im Jugendhaus St. Kilian in Miltenberg

Die SMV (= Schülermitverantwortung) der Theresia-Gerhardinger-Realschule Amorbach besuchte vom 23. auf den 24. Oktober 2015 das Jugendhaus St. Killian in Miltenberg. Freitag früh wurden wir nach einer kurzen Vorstellungsrunde und ein paar Kennenlernspielen, in zwei Gruppen aufgeteilt, die jeweils von 2 Teamern geleitet wurden.
Die erste Gruppe lernte in ca. 2 Stunden wie man als Klassensprecher Vorschläge übersichtlicher und besser präsentieren, wie zum Beispiel die Nutzung einer sogenannten “Mind-Map“ oder die Anwendung der Methode „Brainstorming“. Ebenfalls wurde besprochen, wie man in einer solchen Situation vorgeht. Anschließend wurden wir in mehrere Gruppen aufgeteilt und sollten eine der genannten Methoden zu einem Thema erarbeiten und es vor den anderen Mitgliedern vorstellen. Diese durften daraufhin ihre Meinung zur Präsentation äußern und Verbesserungsvorschläge anbringen. Nebenbei haben wir mit den Teamern die Aufgaben und die Verantwortung eines Klassensprechers besprochen und welche Eigenschaften er/sie, als Superreporter/in, besitzen sollte. Zwischendurch wurden als Auflockerung ein paar lustige Spiele gespielt.
Die zweite Gruppe lernte zum Thema „öffentliche Arbeit“ in ungefähr 2 Stunden, wie man Werbung für etwas, insbesondere eine Schulaktion, macht und auf welche Dinge man bei der Vorbereitung und Präsentation achten sollte. Nebenbei haben wir die Anwendung der KISS-Regel (Keep It Short and Simple) gelernt. Ebenfalls mussten wir anhand unterschiedlicher Werbeblättchen, die wir uns selber aussuchten, erklären, was eine gute Werbung ausmacht, aber auch wie eine schlecht aussieht. Nachdem ein paar Merkmale aufgezählt und durchgesprochen wurden, bildeten wir untereinander Gruppen und stellten selbst zu einer beliebigen Schulaktion ein Werbeplakat her, auf dem nur wichtige Information enthalten sein sollten. Diese Plakate wurde auch zum Schluss. Zwischendurch wurden auch wieder als Auflockerung viele coole Spiele gespielt.
Nach dem Mittagessen im Jugendhaus war Freizeit angesagt und jeder Schüler durfte, je nach Interesse, das machen worauf er gerne Lust hatte. Die meisten Schüler blieben im Jugendhauszentrum und beschäftigten sich untereinander, indem sie zum Beispiel Ballspiele spielten. Nach der Mittagspause trafen sich alle Schüler wieder im Gruppenraum und besprachen die Pläne der SMV dieses Schuljahres, z.B. welche, von der SMV organisierten, Aktionen wieder stattfinden sollen, aber auch welche neuen Aktionen in dem folgenden Schuljahr angeboten werden können.
Für das Abendprogramm hatten zwei Schülerinnen der 10. Jahrgangsstufe ein paar unterhaltsame Spiele vorbereitet. Natürlich war Herr Kuznik - wie jedes Jahr - wieder eingeladen worden. Er spielte mit den Schülern sehr viele Konzentrations-, Aufmerksamkeits- und Geschicklichkeitsspiele, was einigen Schüler, aber auch Lehrern um diese Uhrzeit nicht mehr so leicht fiel. Trotzdem machte es jedem Spaß und es wurde sehr viel gelacht und geredet.
Am nächsten Morgen, nach einem ausgewogenen Frühstück und der Abgabe der Zimmer, wurden die beiden Gruppen getauscht und die zwei Gruppen wurden jeweils in das andere Themengebiet eingearbeitet.
Allen Teilnehmern haben die zwei Tage sehr gut gefallen. Wir konnten uns untereinander besser kennenlernen und auch offener miteinander reden. Außerdem haben wir Tipps und Tricks kennengelernt, die wir an unserer Schule bzw. in unserer Klasse einbringen können, um die Gemeinschaft zu stärken und besser für Ordnung und Ruhe zu sorgen.
Das Wochenende war somit ein sehr großer Erfolg.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen