Dante-Jahr 2021

Beiträge zum Thema Dante-Jahr 2021

Kultur
Die Zeit läuft, die Herausforderungen der Corona-Krise sind da, die Folgen unabsehbar: Unheil droht, die  Kassandrarufe von Karl Lauterbach sind berechtigt...

Gedanken der Woche 13, im Dante-Jahr 2021
Was die Weissagerin Kassandra und den SPD-Frontmann Karl Lauterbach verbindet: Die Sargdeckel-Klapperer

Ob bei Markus Lanz, Anne Will oder Frank Plasberg; ob auf n-tv, RTL oder ZDF: seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie ist er aus den täglichen Talkshows und Nachrichtenformate nicht mehr wegzudenken. Die Rede ist vom Medizin-Frontmann der SPD Karl Lauterbach, der ununterbrochen und omnipräsent seine fundierte Meinung kundtut und immer wieder schreckliche Corona-Szenarien vorskizziert, die leider zumeist Wirklichkeit werden, wenn die Forderung nach einer Umsetzung seiner Strategie kein Gehör...

  • Obernburg am Main
  • 31.03.21
  • 111× gelesen
Kultur
Odysseus erlebte auf dem Heimweg -nach dem Trojanischen Krieg- einige Abenteuer und Irrfahrten. Der "Corona-Krieg" ist kaum gewonnen, und so gleicht das Tun und Handeln des Jens Spahn immer mehr der Odyssee des altgriechischen Helden...

Angela Merkel räumt heute Fehler ein: Weiter so oder Zeit für einen Wechsel?
Die Abenteuer und Irrfahrten des Jens Spahn

Hatten Sie auch die Corona-Warnapp- Mogelpackung des Jahres 2020- installiert? Wie viele Sorten von Corona-Schutzmasken haben sie noch zuhause herum liegen? Und haben Sie schon einen Impftermin? Während die Bundeskanzlerin in der heutigen Pressekonferenz die komplette Verantwortung vorbildlich auf sich genommen hat und sagte, es sei „allein mein Fehler, ich trage die gesamte Verantwortung“, sollte sich mittlerweile jede BürgerIn fragen: Wo ist das Verantwortungsgefühl von Jens Spahn?...

  • Obernburg am Main
  • 24.03.21
  • 128× gelesen
  • 1
Kultur
Bekämpfung der Corona-Pandemie: Licht am Ende des Tunnels?

Gedanken der Woche 12, im Dante-Jahr 2021
Corona, Ostern und der radikalste Lockdown aller Zeiten

Nach der Marathon-Sitzung des vergangenen Tages, welche bis in die Nacht hinein ging, zeichnet sich am Horizont aller bisherigen Maßnahmen ab: Alles bleibt nicht nur so wie es ist- es wird radikaler verboten und beschränkt. Die einzige Antwort auf das Impfdesaster: Nach dem Verzicht im letzten Jahr muss das Osterfest auch heuer ausfallen. Im geflügelten Worte darf man sich im Dante-Jahr 2021 die künstlerische Freiheit nehmen, dem aktuellen Geschehen ein paar Reime zu widmen – viel Spaß bei der...

  • Obernburg am Main
  • 23.03.21
  • 123× gelesen
Kultur

Gedanken zur Woche 10 des Jahres 2021
Frauen, die Poesie des Alltags

Der heutige Internationale Frauentag erinnert uns einmal mehr, was Frauen in der Gesellschaft alles leisten. Und dennoch müssen sie weiterhin für ihre Rechte kämpfen. Also Grund genug, diesen wundervollen Mitmenschen ein Gedicht zu widmen! Liebe Frauen, alles Gute zum Frauentag und schön dass es euch gibt! Ob Mädchen, ob Braut, ob Witwe, ob Mutter Oh Frau, dir sind wir Männer stets dankbar Dass es dich gibt, dass du uns als Mutter versorgst mit Liebe und Futter Als Braut bist du uns fast nie...

  • Obernburg am Main
  • 08.03.21
  • 15× gelesen
Kultur

Gedanken zur Woche 9 des Jahres 2021
Die einen schützen, um die anderen zu retten – und wie steht es mit sich selbst?

Die aktuelle Maskenaffäre rund um einige Bundestagsabgeordneten der Union kann zum willkommenen Anlass genommen werden, um im Dante-Jahr 2021 ein weiteres Gedicht zu formulieren... Viel Spaß bei der Lektüre! Ohne Demut und Stolz, abseits der Not Aus Bayern, der erste, der herausflog Aus dem Kader, freiwillig, erzählte man sich- aus dem Boot, Aus dem Ruder gelaufen. Nicht zur Ruhe kommend. Die CSU, völlig im Sog. Ein bisschen Zuhilfe, das sollte schon sein, so dachte er sich doch nur, dem Volke...

  • Obernburg am Main
  • 08.03.21
  • 31× gelesen
Kultur
Die Bundeskanzlerin stellte sich in der vergangenen Woche den FernsehzuschauerInnen- kühn und erklärend

Gedanken zur vergangenen Woche 5 des Jahres 2021
Von Rechtfertigungen, Misserfolge und Zuversicht in der Krise: Ein Gedicht

Angela Merkel stellte sich in der vergangenen Woche drei Mal dem TV-Publikum: am Dienstag (ARD) sowie am Donnerstag im Bürgerdialog und abends auf RTL. Ungewöhnlich für die sonst recht zurückhaltende und fernsehscheue Bundeskanzlerin, die international einen guten Ruf genießt. Ihre Stimme hat Gewicht. Anlass genug, den zwei markantesten Sätze ihrer Regierungszeit ein Gedicht zu widmen... Viel Spaß bei der Lektüre! Zum Volk, sie sprach nun mehrmals Angela, die Kanzlerin und Fata Morgana Einst...

  • Obernburg am Main
  • 09.02.21
  • 55× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.