Friedensbewegung

Beiträge zum Thema Friedensbewegung

Jugend
38 Bilder

Bildergalarie
700 Personen setzen in Aschaffenburg Ein Zeichen für den Frieden und gegen den Krieg

Am Sonntagmittag 27.03.2022 setzten in Aschaffenburg am Schlossplatz 700 Menschen Ein Zeichen für den Frieden.  Zum Abschluss der Veranstaltung formierten sich die Teilnehmer zu einen großen Peace Zeichen auf dem Aschaffenburger Schlossplatz.  Das die Pressemeldung Stadtjugendring Aschaffenburg: Der Krieg in der Ukraine ist selbstverständlich auch bei Kindern und Jugendlichen ein großes Thema – in der Schule, in den Medien, in den Familien oder im Freundeskreis. Brennende Häuser,...

  • Aschaffenburg
  • 27.03.22
  • 330× gelesen
Politik

Friedenskundgebung in Aschaffenburg
Russlands marschiert in Ukraine ein

Die Lage in der Ukraine ist heute Nacht eskaliert als Russland seinen Angriffskrieg begonnen hat. Das Vorgehen Putins ist in diesem Zusammenhang durch nichts zu rechtfertigen und wir sind fassungslos über dieses Verhalten. Als LINKE Aschaffenburg und Bayerischer Untermain sind wir als sehr junger Kreisverband in der Situation, dass dies der erste europäische Krieg im Leben vieler unserer Mitglieder ist und wir sind bestürzt darüber, dass die Illusion davon, es sei Vernunft in Europa eingekehrt...

  • Aschaffenburg
  • 24.02.22
  • 174× gelesen
  • 1
Politik

Freie Impfentscheidung - Elsenfeld 29.1.2022
29.1.22 Demo in Elsenfeld

ACHTUNG!!! Zum gleichem Zeitpunkt wurde eine weitere Demonstration angemeldet. Der Demoinhalt der anderen Demo ist nicht so weit vom Inhalt der Demo der Freiheitsboten Miltenberg entfernt, somit laden wir auch die Teilnehmer der anderen Demo ein, mit uns in Frieden durch Elsenfeld zu laufen 🕊️ Für eine freie Impfentscheidung und Gleichberechtigung wird am Samstag, den 29.1.2022 in 63820 Elsenfeld, im Landkreis Miltenberg mit einem Lichterlauf demonstriert. Start und Treffpunkt ist der...

  • Elsenfeld
  • 23.01.22
  • 1.770× gelesen
  • 2
Energie & Umwelt
Öffentlichkeitsarbeit

keine Ostermarsch Beteiligung
Gezielte Öffentlichkeitsarbeit

Um Kontakte zu minimieren, hat die Ökologisch- Demokratische Partei in Miltenberg dieses Jahr davon abgesehen, ihre Anhänger zur Teilnahme am Ostermarsch aufzufordern. Dafür erfolgt eine gezielte Öffentlichkeitsarbeit im Sinne der Friedensbewegung. Wolfgang Winter, Vorsitzender der ÖDP Miltenberg, benennt v.a. die Agrarsubventionen als gefährliche Fluchtursache. Denn 80 % der Subventionen in der EU werden nur nach Fläche auf die Landwirte verteilt. Die subventionierten europäischen Lebensmittel...

  • Sulzbach a.Main
  • 05.04.21
  • 56× gelesen
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.