Gambia

Beiträge zum Thema Gambia

Vereine
3 Bilder

Aktuelles zum Bau unseres Krankenhauses in Gambia
Wir schenken Hoffnung!

Wie steht es um unser Krankenhaus in Jattaba, Gambia?  Vor kurzem wurden die Fenster und Türen eingebaut und die Verputzarbeiten abgeschlossen. Nun wird das Glas für die Fenster und Türen beschafft. Danach folgen weitere Fliesen- und Deckenarbeiten. Aktuell stehen wir bei 29.000 € (Start: August 2020) - d.h. wir benötigen noch 48.000 € bis zur Fertigstellung unseres Krankenhauses. Übrigens: Wir haben nun einen Namen für unser Krankenhaus "Mother Mary Hospital of Jattaba". Das Leistungsspektrum:...

  • Amorbach
  • 19.03.21
  • 72× gelesen
  • 1
Vereine
Der Bürgermeister Bakery Sanneh (links) begrüßt Dr. Darboe (rechts)und Krankenschwester Bintia Sanneh (Mitte) – Sie werden Teil des Krankenhaus-Teams sein.
7 Bilder

Krankenhaus in Jattaba
Neues von der Krankenhausbaustelle in Jattaba

Trotz der etwas chaotischen Zeiten geht der Bau des Krankenhauses in Jattaba mit Riesenschritten voran.  Es ist fast kaum zu glauben, was Xenia Hügel und ihre Mitstreiter in dieser kurzen Zeit auf die Beine gestellt haben.  Wie ist der aktuelle Stand der "Mission der Hoffnung" in Jattaba und in Uganda  Der Online-Adventskalender hat dafür gesorgt, dass unsere mittlerweile 103 Kinder in Uganda ein schönes Weihnachtsfest feiern konnten. Für das Krankenhaus hat der Kalender rund 2300 €...

  • Obernburg am Main
  • 19.01.21
  • 135× gelesen
  • 2
Gesundheit & Wellness
5 Bilder

Beschenken Sie sich und andere!
Der Adventskalender 2020 zugunsten unseres Krankenhauses in Jattaba (Gambia).

Was es alles gibt? Die Geschenke sind einmalig, selbstgemacht, wertvoll, liebevoll, persönlich, motivierend, heilend und lecker!  Lassen Sie sich die kommenden Tage überraschen! Wir freuen uns über Ihr Interesse! Jeden Tag öffnen wir ein Türchen (Facebook & Instagram unter: Xenia Hügel). Kommentieren Sie Ihren Wunschpreis oder senden Sie mir eine Nachricht. Der höchste Preis des Tages gewinnt den Inhalt des jeweiligen Türchens und wird benachrichtigt. Der höchste Bieter sendet uns die Spende...

  • Amorbach
  • 30.11.20
  • 117× gelesen
  • 3
Gesundheit & Wellness
11 Bilder

Wir bauen ein Krankenhaus in Gambia
Update aus Jattaba - #wirbaueneinkrankenhaus

Mittlerweile stehen vom Krankenhaus in Jattaba schon die Grundmauern. Innerhalb von 4 Monaten kamen insgesamt knapp 20.000 €uro zusammen die gespendet wurden. Von diesem Geld wurden sowohl der Brunnen repariert (Hier geht es zum Artikel) als auch der Bau des Krankenhauses gestartet. Initiatorin Xenia Hügel und Schirmherrin Hana Nitsche freuen sich natürlich unglaublich über diese Summe. Insgesamt 100.000 €uro werden benötigt, um den Bau des Krankenhauses fertig zu stellen. Die Fortschritte...

  • Obernburg am Main
  • 09.10.20
  • 121× gelesen
  • 1
Gesundheit & Wellness
Dr. Darbow bei der Arbeit
4 Bilder

Xenia Hügel wird Ehrenbürgerin in Jattaba in Gambia
„Wasser ist Luxus – das muss uns wieder bewusst werden“ - wie Xenia Hügel Ehrenbürgerin von Jattaba wurde

Xenia Hügel ist Autorin, Mutter und jetzt auch Ehrenbürgerin von Jattaba in Gamba. Bekannt ist die Amorbacherin eigentlich für ihr Projekt „Sounds of Hope Children Center“ in Uganda, wo sie mit unglaublich viel Engagement und noch mehr Herzblut Nicholas Mubeezi und seine Waisenkinder unterstützte. Den Artikel dazu finden Sie hier.  Zwischenzeitlich ist aus dem kleinen Projekt sehr viel mehr geworden. Die Versorgung und Unterbringung der Kinder ist gesichert, und auch die Frauen sind weiterhin...

  • Obernburg am Main
  • 09.10.20
  • 199× gelesen
  • 1
Vereine
Video 5 Bilder

Tätig werdende Nächstenliebe
Danke an alle Leser & Spender

Liebe Spender aus dem Landkreis Miltenberg, wir möchten uns im Namen der Gemeinde Jattaba in Gambia für ihre großzügigen Spenden (rund 4000 €) bedanken. Die Arbeiten am Krankenhaus in Jattaba sind im Gange.   Im Augenblick stehen wir bei rund 8500 €. Nur wenn wir alle zusammenhalten, wird unsere Mission in die Geschichte Gambias eingehen – Gesundheit für ALLE!  Die Menschen aus Jattaba können ihr Glück kaum fassen und sind uns allen unendlich dankbar – diese Nächstenliebe werden sie für immer...

  • Amorbach
  • 21.09.20
  • 110× gelesen
  • 1
Urlaub & Reise

Ziel erreicht

Vor 4 Tagen erreichten wir nach 750 km und über 14 Stunden Fahrt unser Ziel – Banjul in Gambia. Noch mitten in der Nacht bekamen wir ein warmes Abendessen im „Blue Kitchen“, ein Restaurant mit Armenspeisung, das ebenfalls von der DBO unterstützt wird. Am Samstag durften wir unsere Autos auf Grund des Cleaningdays nicht bewegen. An diesem Tag wird Müll in ganz Gambia aufgesammelt und anschließend verbrannt. Wenn ein Auto beim Fahren erwischt wird, wird es mit Müll beladen und muss ihn zur...

  • Riedern
  • 02.12.14
  • 381× gelesen
  • 1
Urlaub & Reise

Glück im Unglück

Unseren ersten Ruhetag durften wir in Marrakesch genießen. Nach einem halben Tag Entspannung in der Sonne, ging es am Mittag in die Innenstadt. Ein Taxibus für 15 Personen brachte uns – 23 Personen – direkt zum Marktplatz. Dort angekommen bummelten wir durch die engen Gassen und tranken auf einer Terrasse über den Dächern der Stadt Tee. Wie im Roadbook empfohlen trafen sich am Abend alle Rallyeteilnehmer bei einem Openair-Restaurant. Wir hatten direkten Einblick in die Küche und konnten alle...

  • Riedern
  • 16.11.14
  • 415× gelesen
Urlaub & Reise

Jetzt geht's richtig los

Die erste Nacht in Marokko verging wie im Flug. Wir mussten uns schon ziemlich früh auf die Socken machen, damit wir im besten Fall noch bei Tageslicht unser selbst gestecktes Etappenziel erreichen würden. Endlich abseits der Autobahnen fahren, darauf haben wir die ganze Zeit schon gewartet. Zu Beginn führte unsere Reise noch durch kleine Ortschaften mit gut ausgebauten Straßen und offenen Grills an jeder Straßenecke. Da uns das zu langweilig war entschieden wir uns kurzerhand die einheimischen...

  • Riedern
  • 14.11.14
  • 228× gelesen
Urlaub & Reise

Startschuss

Aufstehen, duschen, fertig machen! So liefen die ersten anderthalb Stunden unseres Rallyeabenteuers ab. Nachdem das restliche Gepäck verstaut war ging es ab nach Dresden – im Übrigen 400 km in die falsche Richtung. Aber egal, bei dieser einmaligen Aktion sind die Spritkosten zu verkraften. Vor allem, weil wir am Tag davor finanziell nochmal richtig unterstützt wurden. Einen herzlichen Dank an alle Beteiligten. Am Platz der Semperoper in Dresden trafen wir zum ersten Mal auf ca. 30 Teams und...

  • Riedern
  • 08.11.14
  • 346× gelesen
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.