Enkeltrickbetrüger am ganzen Untermain aktiv – zahlreiche Versuche – Täter ohne Beute

Pressebericht des PP Unterfranken vom 17.08.2018 - Bereich Bayer. Untermain

BAYER. UNTERMAIN. Nahezu den gesamten Bayerischen Untermain haben Enkeltrickbetrüger am Donnerstag mit Anrufen abgedeckt. Mindestens 11 derartiger Fälle wurden der Polizei von Aschaffenburg bis Obernburg gemeldet. Die gute Nachricht ist, dass die Täter wohl erfolglos blieben.

Die Bandbreite der Geschichten, die die angeblichen Enkel, Neffen oder Nichten den Angerufenen auftischten, reichten von einem Immobiliengeschäft über einen Möbelkauf bis hin zu einer angeblichen Zahnsanierung. Die geforderten Geldbeträge lagen dementsprechend zwischen 1.000 und bis zu 30.000 Euro.

Nach derzeitigem Stand musste die Kripo Aschaffenburg allerdings keinen einzigen erfolgreichen Betrug verzeichnen. Alle Angerufenen kannten die Masche dank der Berichterstattung aus Zeitung, Rundfunk, Fernsehen oder Internet oder waren durch Angehörige sensibilisiert.

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über WhatsApp. Sende einfach „Blaulicht“ an die „0160-2900200“. Weitere Infos hier!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen