Von den historischen persischen Gärten über die Gartenpracht im spanischen Andalusien
Buchtipp: Zauber des Orients

Paradiese des Glücks

Die Gärten des Orients offenbaren als Paradiese des Glücks den kulturellen Reichtum des islamischen Kulturraums auf einzigartige Weise. In ihnen verbinden sich viele künstlerische Ausdrucksformen wie Architektur, Kunsthandwerk, Malerei und Dichtung zu einem magischen Ganzen.
Ob bei einer Meditation bei den Kakteen im Privatgarten in Marrakesch oder unter den Maulbeeren für die Seidenraupen im Garten in Beirut - immer sollen Gärten uns entspannen und zu unserer Heilung beitragen (Zitat von Landschaftsarchitekt Vladimir Djurovic). Auch außergewöhnliche Projekte werden im Bildband vorgestellt: So die Verwandlung eines Müllberges in Kairo. Der jordanische Fotokünstler Sami Haven erklärte in einem Interview: "Der Garten ist die Seele des Hauses, besonders in dieser Gegend der Welt."
Erschienen ist der einmalige Kunstband von Veronika Hofer (sie studierte Kunstgeschichte und Völkerkunde in München und arbeitete für den bayerischen Rundfunk) im Verlag DVA (ISBN 978-3-421-041111-1) und kostet 40,- €

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen