Spannende Reise in die Geschichte Bremens

Die Reisegruppe des Sozialpsychiatrischen Dienstes der AWO ist beeindruckt von der Hafenstadt Bremen.
  • Die Reisegruppe des Sozialpsychiatrischen Dienstes der AWO ist beeindruckt von der Hafenstadt Bremen.
  • hochgeladen von Susanne Kiesel

Miltenberg / Bremen. Bei ihrem diesjährigen Ausflug nach Bremen stand für die Teilnehmer der Freizeitgruppe des Sozialpsychiatrischen Dienstes Miltenberg nicht nur eine Reise durch die Zeit, sondern auch durch verschiedene Klimazonen auf dem Programm.

Kaum angekommen, besuchte die Reisegruppe das älteste und zugleich eines der schönsten Viertel Bremens, das Schnoor, und erlebten dort im Bremer Geschichtenhaus eine Zeitreise zurück ins Mittelalter der Stadt. Natürlich standen in Bremen eine Rundfahrt durch die Innenstadt genauso auf dem Plan wie die Besichtigung der berühmten Bremer Stadtmusikanten mit Dom und Roland sowie ein gemütlicher Spaziergang durch die Böttcherstraße.

Eine Zeitreise ganz anderer Art

Eine Zeitreise ganz anderer Art begegnete ihnen einen Tag darauf im U-Boot-Bunker Valentin. Einem Gedenkort, der im Zweiten Weltkrieg von tausenden Zwangsarbeitern unter widrigsten Umständen erbaut wurde. Eine der Teilnehmerinnen beschrieb ihn als einen Ort, der sehr nachdenklich macht.
Einen Tag später tauchten sie erneut, im wahrsten Sinne des Wortes, in die Vergangenheit ein, beim Besuch des U-Bootes Wilhelm Bauer in Bremerhaven. Anschließend ging es weiter ins Klimahaus 8°Ost, das seine Gäste auf dem 8. Längengrad einmal hautnah durch die Klimazonen der jeweiligen Länder führt. Außerdem stand an diesem Tag noch der Besuch auf dem Fischmarkt samt Packhalle und eine Hafenrundfahrt auf dem Programm.
Als ein absolutes Muss für Blumenliebhaber erlebten alle den Besuch des Rhododendronparks mit angrenzendem botanischen Garten sowie der Botanika. Besonders im Frühjahr, während der Rhododendronblüte, ist der Park eine der sehenswertesten Parkanlagen Deutschlands und lässt die Herzen der Betrachter höher schlagen.
Neben einem Grillfest am letzten Abend hatten die Teilnehmer während ihres Aufenthaltes in Bremen noch die Möglichkeit, die unterschiedlichsten Stadtteile und ihre Eigenschaften kennen zu lernen und teilweise zu Fuß zu erkunden.
Freuen wir uns auf die Städtereise im nächsten Jahr!
Nicole Hagendorn

Autor:

Susanne Kiesel aus Miltenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen