CEO-Fraud

Beiträge zum Thema CEO-Fraud

Blaulicht

Polizeibericht
CEO-Fraud-Betrug - Ermittlungsbehörden arbeiten international zusammen

Pressebericht des PP Unterfranken vom 23.10.2019 ALZENAU, LRK. ASCHAFFENBURG. Ermittlungsbehörden gelang es, ein Konto einer ausländischen Bank ‚einfrieren‘ zu lassen, um so einen Großteil der Schadenssumme in Höhe von rund 190.000 Euro zu sichern. Mitarbeiter einer Alzenauer Firma wurden mit einem sogenannten CEO-Fraud getäuscht und wiesen eine Überweisung des Betrages auf ein ausländisches Konto von mutmaßlichen Betrügern an. Die Kriminalpolizei Aschaffenburg ermittelt in enger...

  • Alzenau
  • 23.10.19
  • 131× gelesen
Blaulicht

Polizeibericht
CEO-Fraud - fünfstelliger Betrag ins Ausland überwiesen

Pressebericht des PP Unterfranken vom 13.08.2019 KARLSTEIN AM MAIN, LKR. ASCHAFFENBURG. Buchhalter einer ortsansässigen Firma haben am Montag per Email eine Zahlungsaufforderung erhalten, worin sich ein Unbekannter als Inhaber der Firma ausgab und forderte, über 30.000 Euro an eine ausländische Bankverbindung zu überwiesen. Die Überweisung wurde veranlasst, der Betrag zwischenzeitlich aber wieder durch die Bank zurückgebucht. Die Kripo ermittelt nun wegen Betrugs. Bei der sogenannten...

  • Karlstein a.Main
  • 13.08.19
  • 176× gelesen
Blaulicht

Phänomen „CEO-Fraud“ - Firma um gut 60.000 Euro betrogen

Pressebericht des PP Unterfranken vom 23.05.2017 - Bereich Bayer. Untermain ASCHAFFENBURG. Wie der Kripo erst am Montag bekannt wurde, haben Betrüger seit Mitte Februar eine Firma um mehr als 60.000 Euro betrogen. Analog der Masche des sogenannten „CEO-Fraud“ gab sich ein Unbekannter via E-Mail als Geschäftsführer aus und ordnete die Überweisung auf ein ausländisches Konto an. Die Kripo Aschaffenburg ermittelt und warnt vor den dreisten Betrügern. Zwischen Mitte Februar und Ende März 2017...

  • Miltenberg
  • 23.05.17
  • 120× gelesen
Blaulicht

Betrugsmasche – Unbekannte versuchen hohe Geldbeträge von Firmen zu erlangen

Pressebericht des PP Unterfranken vom 21.01.2016 - Bereich Untermain ASCHAFFENBURG. Mit der Betrugsmasche namens „CEO-Fraud“ hatten Unbekannte am 11. Januar versucht, an einen Millionenbetrag eines Unternehmens zu gelangen, waren aber gescheitert. Das Polizeipräsidium Unterfranken warnt deshalb vor diesem noch relativ unbekannten Phänomen, bei dem sich Unbekannte als Vertreter der Geschäftsführung oder als Geschäftsführer ausgeben und einen oder mehrere Mitarbeiter kontaktieren, um sie zur...

  • Aschaffenburg
  • 21.01.16
  • 56× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.