Emanzipation

Beiträge zum Thema Emanzipation

Mann, Frau & Familie

Wir gegen das Virus
Corona-Blues, Tag 49

In erster Linie sind es Frauen, die zuhause nach dem Rechten schauen, die derzeit die Kinder beschulen und das Haushaltsprogramm abspulen. Weil man die Emanzipation erschuf, kommt dazu noch der Beruf. Doch es weiß die Frau mit Kind, dass gleichberechtigte Mütter selten sind. Kinder sind meist die Barriere für eine unabhängige Karriere. Beruf, erst wenn die Kinder älter? Das reduziert Frauengehälter. Und gerade in der Krise überspitzt sich die Devise: Job, Schule, Kind und...

  • Schefflenz
  • 10.05.20
  • 95× gelesen
Mann, Frau & Familie

Wir gegen das Virus
Corona-Blues, Tag 36

Es gab in der Tat noch nie dergleichen: Im Iran musste Religion dem Virus weichen. Geschlossen sind Moscheen und Mausoleen, auch zum Freitagsgebet darf man nicht gehen. Durch die fehlende Religionspolizei fühlt sich das "schwache Geschlecht" nun frei. Zum Kopftuchtragen in der Öffentlichkeit sind viele Frauen nicht mehr bereit. Ohne Trauschein treffen sich Paare - das war unmöglich all' die Jahre. Iran wird etwas säkulärer, das macht's den Islamisten schwerer. So wie uns das Virus...

  • Schefflenz
  • 27.04.20
  • 96× gelesen
  • 1
Mann, Frau & Familie
Facettenreich und emotional erzählt Corinna Mell die Emanzipation einer jungen Frau.

Ein spannendes Stück deutscher Zeitgeschichte
Buchtipp: Marienfelde

1952 besucht die 16-jährige Sonja eine Bräuteschule am Wannsee. Sie möchte dem Wunsch ihrer Eltern folgen und eine gute Ehefrau und Mutter werden. Doch ihr Onkel, der sich im Osten Berlins für ein freies, gerechteres Deutschland einsetzt, zeigt ihr andere Perspektiven. Dann aber wird Sonja Zeugin der Niederschlagung des Arbeiteraufstands von 1953 und flüchtet zutiefst geschockt zurück nach Westberlin. Wenige Jahre später beginnt sie als verheiratete Frau, sich im Notaufnahmelager Marienfelde...

  • Miltenberg
  • 17.01.19
  • 66× gelesen
Mann, Frau & Familie
Verlassen Sie die Rollenfalle!

Buchtipp: Du klingst wie deine Mutter

Emanzipation ist überflüssig, daran hatte Diana Faust keine Zweifel. Doch plötzlich steckt sie mittendrin: im traditionellen Rollenmuster mit Kind und Mann. Sie, die Frau von heute mit guter Ausbildung, Job und ehemals eigenem Einkommen. Wie sie und ihr Mann vom vermeintlich modernen Paar zum Abbild ihrer Eltern werden und wie sie es trotzdem schaffen, mit ihrem neuen Leben umzugehen, erzählt sie in diesem Buch. Wer steht auf, wenn das Baby nachts schreit? Ist es wirklich zu viel verlangt,...

  • Miltenberg
  • 09.02.15
  • 40× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.