Minister

Beiträge zum Thema Minister

Hobby & Freizeit

Heimatgefühl
Heimatminister Füracker startet Online-Umfrage „HEIMAT.GEFÜHL“

Wie das Bayerische Staatsministeriumder Finanzen und für Heimat in einer Pressemitteilung informiert, startet Heimatminister Füracker die Online Umfrage "HEIMAT.GEFÜHL". „Unsere Heimat Bayern hat viel zu bieten: Beeindruckende Natur, herzliche Kultur und viele lebenswerte Städte und Gemeinden. Heimat ist aber nicht nur ein schöner Ort, sondern auch ein einzigartiges Gefühl. Viele von uns verbringen Ihren Urlaub heuer ‚dahoam‘. Lassen Sie uns Bayern gemeinsam entdecken: Ob echte Geheimtipps,...

  • Miltenberg
  • 16.07.20
  • 95× gelesen
Finanzen, Steuern & Recht
2 Bilder

Dr. Thomas Schäfer, Hessischer Minister für Finanzen
Verdacht auf Suizid

Dr.Thomas Schäfer, Hessischer Minister für Finanzen ist tot. Die Leiche des Politikers wurde am Samstag an einer ICE-Strecke bei Hochheim gefunden. Man vermutet einen Suizid. Ich durfte Herrn Dr. Schäfer 2017 bei einer Veranstaltung im Schlosshotel Kornberg als sachkundigen, menschlichen und ja: auch humorvollen Menschen kennen lernen. Mein Mitgefühl gilt allen, die ihm nahe stehen vor, allem seiner Familie.

  • Mömlingen
  • 28.03.20
  • 710× gelesen
Schule & Bildung

Frankenlandschule Walldürn
Klasse WG12-3 besucht den baden-württembergischen Landtag in Stuttgart

Politik „live“ erlebt – Frankenlandschule zu Besuch im Stuttgarter Landtag Politik ist kompliziert, anstrengend, langweilig – könnte man meinen. Dass es auch anders geht, erlebte die Klasse WG12-3 des Wirtschaftsgymnasiums der Walldürner Frankenlandschule bei ihrem Besuch im Landtag von Baden-Württemberg in Stuttgart. Die Gelegenheit, Politik vor Ort im Parlament zu erleben, bietet sich nicht oft, sehr erfreulich ist daher das Angebot des Landtags an Schulklassen, live an einer Plenarsitzung...

  • Walldürn
  • 16.12.19
  • 135× gelesen
Mann, Frau & Familie
De Bodt hasst seinen Beruf, aber noch mehr hasst er ungelöste Fälle...

Buchtipp: Schattenmänner

Leicht haben es seine Bürokollegen nicht mit Eugen de Bodt. Aber die Zusammenarbeit mit ihm lohnt sich. Der Berliner Hauptkommissar stellt sich vor seine beiden Mitarbeiter Silvia Salinger und Ali Yussuf. Fast alle an-deren Kollegen im Landeskriminalamt warten sehnsüchtig auf de Bodts Scheitern. Das ihm den Rausschmiss einbringen würde oder wenigstens die Versetzung in die Asservatenkammer. Auch seine Vorgesetzten würden ihn lieber heute als morgen loswerden. De Bodt gilt als überheblich,...

  • Miltenberg
  • 31.08.18
  • 82× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.