Aufräumarbeiten nach schwerem Unwetter in Wenschdorf

Schlamm und Hagel in Wenschdorf
Miltenberg: Wenschdorf |

Unmittelbar nach Ende des schweren Unwetters begannen heute an Christi Himmelfahrt, den 10. Mai 2018 in Wenschdorf die Aufräum- und Reinigungsarbeiten. Starkregen und Hagel hatte Höfe und Straßen überschwemmt und war teilweise in Gebäude eingedrungen.



Die Betroffenen begannen unter Mithilfe von Nachbarn und Freunden sofort nach dem Unwetter mit den Arbeiten auf der eigenen Hofstelle. Um 14:45 wurde dann mit Sirene die Feuerwehr alamiert, die dann vor allen Dingen die öffentlichen Straßen und Wege von Schlamm und Hagel befreite.

Eingesetzt wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus Wenschdorf, Monbrunn und Miltenberg. Bürgermeister Demel machte sich ein Bild vor Ort und packte selbst mit an. Der Bauhof der Stadt Miltenberg rückte ebenso wie die Straßenmeisterei mit Radlader und Kehrmaschinen an.

Die Dorfgemeinschaft von Monbrunn und Wenschdorf half zusammen und viele fleißige Hände unterstützten die Arbeiten tatkräftig. Zum Einsatz kamen auch viele Bulldogs mit Frontlader um die Schlammmassen von den Straßen zu räumen.
Siehe auch Bericht zum Unwetter selbst.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.