Essen Sie doch mal wie die Italiener - Risotto selbst zaubern

Wer möchte kann gebratenes Gemüse ins Risotto mischen.
3Bilder
  • Wer möchte kann gebratenes Gemüse ins Risotto mischen.
  • hochgeladen von Liane Schwab

Jeder verbindet mit der italienischen Küche Pizza und Pasta. Aber in Italien, vor allem in Norditalien ist das Risotto mindestens genauso beliebt.

Es ist leicht, lecker und gesund. Ein weiterer Vorteil ist, dass es auch leicht zu kochen ist – vor allem wenn man ein paar kleine Tricks beachtet. Jede italienische Familie hat wahrscheinlich ein eigenes Familienrezept dafür, denn das Risotto ist unglaublich wandlungsreich. Wir möchten Ihnen hier das Grundrezept vorstellen und ein paar Vorschläge für die Abwandlung machen:

Sie benötigen für das Grundrezept:

1 kleine Zwiebel
50 g Butter oder 5 EL gutes Olivenöl
200 g Risottoreis
etwas Salz
ca. 500 ml warme Gemüsebrühe

Zubereitung:

Die Zwiebel schälen und klein hacken. Die Butter oder das Olivenöl in eine große Pfanne geben und die Zwiebel darin glasig dünsten. Den Risottoreis dazu geben und ebenfalls andünsten. Die Hälfte der Brühe zugießen und zum Kochen bringen. Bei geschlossenem Deckel und mit ganz wenig Hitze quellen lassen.
Wichtig ist, die Hitze stark zurückzudrehen, da der Reis sonst anbrennt. Gelegentlich umrühren und die restlichen Brühe nachgießen und mit Salz und ein wenig Pfeffer abschmecken. Nach Geschmack kann geriebener Parmesankäse untergehoben werden. Wer möchte kann die Brühe auch zur Hälfte durch Weißwein ersetzen.

Ob Beilage oder Hauptspeise

So eignet sich das Risotto gut als Beilage. Wer das Risotto als Hauptspeise genießen will, kann verschiedenes Gemüse wie Champignon und Karotten klein schneiden und in einer gesonderten Pfanne mit etwas Knoblauch braten. Erbsen dazu geben und zum Schluss kleingeschnittene Tomaten unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und unter das fertige Risotto mischen.
Mit Basilikumblättchen garnieren und genießen.

Etwas für Feinschmecker

Eine ganz himmlische Variante des Risottos ist die mit Trüffel. Risotto nach Grundrezept zubereiten und zum Schluss 3 – 4 Esslöffel Trüffelöl untermischen danach mit frisch gehobelten Trüffeln bestreuen.

Dazu ein schönes Glas italienischen Wein und Sie fühlen sich wie in Bella Italia.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen