Felix Anton Blau (Walldürn), Friedrich Lehne (Mainz) und Adam Lux (Obernburg): ihr Engagement eröffnete den langen, schwierigen Weg Deutschlands zur Demokratie.
70 Jahre Grundgesetz - Würdigung der Frühen Demokraten im Landkreis Miltenberg

Auf zum Bürgersaal im Alten Rathaus in Miltenberg! In wenigen Minuten beginnt ein geschichtsträchtiger Vortrag!
50Bilder
  • Auf zum Bürgersaal im Alten Rathaus in Miltenberg! In wenigen Minuten beginnt ein geschichtsträchtiger Vortrag!
  • hochgeladen von Roland Schönmüller

Erste Impressionen von der Veranstaltung am 17. Mai 2019  im Alten Rathaus in Miltenberg:

Der bekannte Publizist und Experte Dr. Jörg Schweigard erinnerte anlässlich des 70. Jahrestages des Grundgesetzes am Freitagabend, dem 17. Mai 2019, an die frühen Demokraten aus der Region bayerischer Untermain.

Wichtige Stationen der Demokratie: Mainz, Hambach und Frankfurt

Nicht jedem dürfte bekannt sein, dass die Wurzeln der Demokratie in Deutschland  imRhein-Main-Gebiet liegen.  Die Mainzer Republik 1792/93, das Hambacher Fest 1832 und die Frankfurter Paulskirche 1848 seien - so Schweigard-  die Marksteine der deutschen Demokratiegeschichte.

"In besonderer Weise ist hierbei der Untermain mit der Mainzer Republik 1792/93 verbunden" - betonte der Historiker vor interessiertem Publikum.

Kennen Sie Blau, Lehne und Lux?

Bedeutende Protagonisten dieses ersten demokratischen Staates auf deutschem Boden wie Felix Anton Blau (Walldürn), Friedrich Lehne (Mainz) und Adam Lux (Obernburg), stammen aus der Region.

Anlässlich des 70-jährigen Bestehens des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland blickten der Landkreis Miltenberg und die Stadt Miltenberg in einer gemeinsamen Feierstunde auf die Anfänge der Demokratie in Deutschland zurück.

In beeindruckenden, auch betroffen machenden Kurzvorträgen und Lesungen - unter anderem aus historischen Quellen - würdigten sie Leben und Wirken der ersten Demokraten, die unter Einsatz ihres Lebens in der Mainzer Republik 1792/93 für Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit kämpften.

Langer Weg zur Demokratie

Die Frühen Demokraten setzten sich erstmals für Werte ein, die heute Gesetz sind und selbstverständlich scheinen. Ihr Engagement eröffnete den langen, schwierigen Weg Deutschlands zur Demokratie.

Das betonten auch Landrat Jens Marco Scherf, Miltenbergs Bürgermeister Helmut Demel  sowie Kreisheimatpfleger Eric Erfurth in ihren Grußworten und Ansprachen. Bodo Kolbe gestaltete passend zur Festveranstaltung mit imposanten Gesangs-Beiträgen und Gitarrenbegleitung den musikalischen Rahmen.

Fazit:

Die gelungene Veranstaltung "70 Jahre Grundgesetz - Würdigung der Frühen Demokraten im Landkreis Miltenberg" motivierte zum Weiterlesen in der einschlägigen Fachliteratur.

Drei aktuelle Bändchen zum Thema aus einem Obernburger Verlag können als Bereicherung und Vertiefung dienen, sich mit den Wurzeln der Demokratie in Deutschland, insbesondere im Rhein-Main-Gebiet,  auseinanderzusetzen.

Das Thema lohnt sich für jung und alt!

Weitere Bilder und Informationen folgen!

Autor:

Roland Schönmüller aus Miltenberg

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.