Das Leben ist zu kurz, um sexuell frustriert zu sein
Buchtipp: Mrs Fletcher

Die HBO-Verfilmung soll noch 2019 anlaufen, weitere Verfilmungen von Perrottas Romanen: "The Leftovers" oder "Little Children"
  • Die HBO-Verfilmung soll noch 2019 anlaufen, weitere Verfilmungen von Perrottas Romanen: "The Leftovers" oder "Little Children"
  • Foto: Verlag dtv
  • hochgeladen von Hanne Rüttiger

Gerade war Eve Fletcher, 46, noch alleinerziehende Mutter. Jetzt probiert ihr Sohn Brendan am College aus, was es heißt ein Mann zu sein und auch, was es nicht heißt. Eve muss, nein sie will ihre Rolle im Leben neu definieren, denn das kann es doch noch nicht gewesen sein! Sind Mütter nicht auch nur Frauen? Also umsortieren, neu aufstellen, etwas wagen - aber wie? Während Mutter und Sohn mal mehr, mal weniger glorreiche Abenteuer bestehen, steuern sie unbeirrbar auf eine schicksalhafte Novembernacht zu. 
Mrs. Fletcher handelt davon, wie man sich selbst in eine neue Identität hineindenkt. Vordergründig erzählt der Roman die Geschichte einer geschiedenen Frau, die herausfinden wil, wie ihr Leben aussehen könnte, nachdem der Sohn zum Studium das Haus verlassen hat. Auf einer tieferen und interessanteren Ebene ist es die Geschichte einer Frau, die eine Superkraft entdeckt oder zumindest ein geheimes Ich, das ihr gesamtes bisheriges Leben auf den Kopf stellt.
Der Roman von Tm Perrotta ist im Verlag dtv (ISBN 978-3-423-28175-1) erschienen und kostet 22,- € (auch als eBook erhältlich)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen