Auszeichnung für sozial engagierte Mittelschülerinnen und Mittelschüler

Respekt und Wertschätzung brachten (von links) Kreishandwerksmeisterin Monique Haas und Landrat Jens Marco Scherf, Schulrat Engelbert Schmid (vierter von Links), Dirk Elias (Sparkasse, rechts) und Rektor Gerhard Ammon (dirtter von rechts) den 17 ausgezeichneten Mittelschülerinnen und Mittelschülern entgegen.
  • Respekt und Wertschätzung brachten (von links) Kreishandwerksmeisterin Monique Haas und Landrat Jens Marco Scherf, Schulrat Engelbert Schmid (vierter von Links), Dirk Elias (Sparkasse, rechts) und Rektor Gerhard Ammon (dirtter von rechts) den 17 ausgezeichneten Mittelschülerinnen und Mittelschülern entgegen.
  • hochgeladen von Landratsamt Miltenberg

Sie waren Streitschlichter, Schulsanitäter, Tutoren, Klassen- und Schülersprecher, Flüchtlingskinderbetreuer und auch sonst vielfältig aktiv, nun wurden sie ausgezeichnet: 27 Mittelschüler und Mittelschülerinnen aus dem gesamten Landkreis Miltenberg haben am Montagabend in der Mittelschule Faulbach Urkunden für soziales Engagement erhalten.

Der Arbeitskreis SchuleWirtschaft, der Landkreis Miltenberg, die Sparkasse und die Kreishandwerkerschaft drückten den jungen Leuten, die sich in und außerhalb der Schule für ihre Mitmenschen sozial engagiert haben, in der Aula der Mittelschule Faulbach ihren Respekt und ihre Wertschätzung aus.

Im Beisein zahlreicher Gäste aus Politik, Handwerk, Schule, Schulamt und Schülereltern stellte Rektor Gerhard Ammon nach der Begrüßung durch Schulleiter Axel Keppler fest, dass es bei dieser Auszeichnung nicht nur um die notwendigen Schlüsselqualifikationen gehe, sondern auch um die Basis für eine erfolgreiche Lebensführung. „An den Mittelschulen im Landkreis gibt es viele überaus sozial engagierte Schülerinnen und Schüler“, steht für Ammon fest, der den Eltern sagte: „Sie können stolz auf ihre Kinder sein.“ Mittelschüler seien die Leistungsträger der Berufswelt von morgen, so Ammon, sie seien darüber hinaus auch „Stützen der Gesellschaft, die in der Region bleiben und sich hier engagieren.“

Landrat Jens Marco Scherf warf einen Blick zurück auf die Brexit-Abstimmung in Großbritannien. Die jungen Menschen wüssten, dass sie in friedlichen Zeiten in Europa leben und seien sich der Vorteile von Europa bewusst. Sie hätten erkannt, dass Frieden die Grundlage für den Wohlstand sei – auch wenn nicht jeder Mensch zufrieden sei. Leider seien gerade junge Menschen nicht zur Wahl gegangen, so dass es nun zum Ausstieg von Großbritannien aus der EU komme, bedauerte Scherf. Daran könne man sehen, wie wichtig junge Menschen und ihr Einsatz für die Entwicklung einer Gesellschaft seien, stellte er fest. Der Landrat forderte die jungen Leute auf, sich weiterhin zu engagieren. „Ihr seid entscheidend, wie der Landkreis sich weiter entwickelt“, rief er ihnen zu.

Der Leiter des Staatlichen Schulamts, Engelbert Schmid, lobte die ausgezeichneten Mittelschülerinnen und Mitschüler, dass sie nicht nach ihrem Vorteil gefragt hätten, als sie sich engagiert haben. „Ihr habt angepackt und zugegriffen“, stellte er fest und brachte ihnen seine Hochachtung für diesen Einsatz entgegen. Für Kreishandwerksmeisterin Monique Haas braucht es mehr junge Menschen, die sich sozial engagieren und sich von ihrer Komfortzone in die Mutzone begeben. Auch wenn man manchmal der heutigen Jugend nachsage, sie sei faul, plan- und respektlos, so müsse man beim Anblick der Ausgezeichneten doch sagen: „Ihr seid die Changemaker“ – die Wegbereiter und die Macher. Sie hielt auch ein Plädoyer für das Handwerk, denn „ohne Handwerk wäre die Welt unfertig.“ Es lohne sich, Handwerker zu werden, warb sie um eine Ausbildung in einem der unzähligen Handwerksberufe.

Folgende Schülerinnen und Schüler erhielten auf der Bühne eine Urkunde für ihren Einsatz, darüber hinaus einen Geldpreis der Sparkasse (übergeben von Dirk Elias): Lisa Berninger und Levi-Maxim Zeller (beide Mittelschule Amorbach), Katharina Gerling und Florian Platz (Mittelschule Bürgstadt), Kiara Ketasho und Niklas Hirsekorn (Mittelschule Elsenfeld), Aysha Zaizoun und Ümit Cetin (Mittelschule Erlenbach), Dila Keskin und Lena Schipp (Mittelschule Eschau), Kim Schmitt und Dominik Lang (Mittelschule Faulbach), Annamaria Degi und Leon Grosch (Mittelschule Großheubach), Sonia Morais und Levent Ancel (Mittelschule Großwallstadt), Melanie Walter (Mittelschule Kleinheubach), Corinna Dost und Madlen Kerber (Mittelschule Kleinwallstadt), Yigit Salcuk und Annika Morgenthum (Mittelschule Klingenberg), Luca Staudt und Selina Frankenberger (Mittelschule Leidersbach), Luisa Breitenbach und Erzurum Osmancan (Mittelschule Miltenberg) sowie Fabian Zimmermann und Letizia Rehm (Mittelschule Obernburg).

Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von der Lehrerband sowie zehn Schülerinnen der AG Showtime (Leitung: Andreas Singer/Beate Schön.)

Autor:

Landratsamt Miltenberg aus Miltenberg

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.