Mariä Lichtmess

Beiträge zum Thema Mariä Lichtmess

Kultur
Pfarrer Jan Kölbel bei der Kerzensegnung
3 Bilder

Zwischen Tradition und Erneuerung
Das "Fest der Darstellung des Herrn"

Das „Fest der Darstellung des Herrn“, auch „Mariä Lichtmess“ genannt, wird stets am 2. Februar, also 40 Tage nach der Geburt Jesu gefeiert. An diesem Tag wurde Jesus von seinen Eltern in den Tempel gebracht, um nach der jüdischen Sitte dem Herrn geweiht zu werden. Für Maria war es gleichzeitig das Fest ihrer Reinigung nach der jüd. Tradition. An diesem Tag werden auch die Kerzen gesegnet, die im Laufe des Kirchenjahres verwendet werden. Zu Beginn des Gottesdienstes begab sich Pfarrer Jan Kölbel...

  • Miltenberg
  • 06.02.21
  • 58× gelesen
Kultur
 „Wir zwei machen Lichtmess!“. - Unterwegs zu neuen Zielen.
30 Bilder

Bildergalerie und Essay.
„Lichtmess im Klee, Ostern im Schnee“.

Mariä Lichtmess - letztes Fest im Weihnachtszyklus Am zweiten Februar ist „Mariä Lichtmess“ - vierzig Tage nach Weihnachten. Der einstige kirchliche Feiertag heißt auch „Mariä Reinigung“ oder „Darstellung Christi im Tempel“. Im Mittelpunkt stehen seit dem achten Jahrhundert Kerzenweihe und Lichterprozession in den katholischen Gotteshäusern. „Christus ist ein Licht, das die Heiden erleuchtet!“ - So heißt es im Lukas-Evangelium. Das ist auch die prophetische, voraus blickende Aussage des greisen...

  • Miltenberg
  • 01.02.21
  • 150× gelesen
Kultur
Pfarrer Jan Kölbel mit den Kommunionkindern bei der Kerzensegnung am Taufstein
4 Bilder

Vorstellung der Kommunionkinder und Kerzensegnung an Mariä Lichtmess
Kommunionkinder erleben Jesus als "das Licht der Welt"

Das Fest „Mariä Lichtmess“, das die Kirche am 2. Februar begehe, stelle das Ende der Weihnachtszeit dar, so Pfarrer Jan Kölbel bei der Begrüßung der Gottesdienstbesucher in der Pfarrkirche St. Jakobus, Miltenberg. 40 Tage nach seiner Geburt sei Jesus von seinen Eltern in den Tempel gebracht worden, um Gott geweiht zu werden. An diesem Tag würden traditionell die Kerzen gesegnet, die das ganze Jahr in der Kirche verwendet würden. Sie seien ein Zeichen für Jesus Christus, der von sich selbst...

  • Miltenberg
  • 02.02.20
  • 319× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.