Bildergalerie und Essay.
„Lieber zwei Sommer als einen Winter!“

Frühlinter?
40Bilder

Szenenwechsel auf Mariä Lichtmess zu.

Weihnachten
ist spätestens am Anfang Februar, an Mariä Lichtmess, passé. Dann endet in der Kirche der wohl schönste Festkreis im Jahr.

Geblieben ist die Pandemie mit Lockdowns und Lockerungen.

Auch den Winter haben wir noch mit Schnee, Kälte und Glatteis zeitweise bei uns in der Region.

Schon früher war der Januar eine besondere Herausforderung.
Nicht umsonst gab es bei unseren Altvorderen die Redewendung „Lieber zwei Sommer als einen Winter!“

Bis Mariä Lichtmess (2. Februar), dem Ende des Weihnachts- Festkreises, konnte die Krippe in den katholischen Gotteshäusern bewundert werden.

Der Christbaum selbst wurde in vielen Familien schon Mitte Januar, nach Dreikönig oder spätestens an Sebastian (20. Januar) entleert.

Das Dienstjahr für die Mägde und die Knechte fand bei unseren Altvorderen jetzt Ende Januar seinen Abschluss: der Jahreslohn wurde ausbezahlt und ein neues Arbeitsjahr vereinbart.

Auch war für manchen Dienstboten jetzt um Dreikönig oder spätestens an Mariä Lichtmess die Zeit gekommen, den Arbeitsplatz zu wechseln und „sein Bündel zu packen“.

Neben dem Jahreslohn erhielt die Magd ein paar Bettbezüge und der Knecht Sonntagsschuhe, Socken, Hemd und Unterwäsche.

Auch wenn nun nach den „Zwölften“ (von Weihnachten und Dreikönig) wieder gewaschen, gestrickt und gesponnen werden durfte, war bei der ländlichen Bevölkerung bis Aschermittwoch eigentlich eine stille Zeit auf den winterlichen Bauerndörfern eingekehrt.

Die Natur war erstarrt und ein dickes Schneekleid bedeckte oft monatelang das Land.

Neben den Ausbesserungsarbeiten in Stall und Scheune gab es dennoch immer etwas zu tun: Strohseile wurden für die nächste Ernte gerichtet, Korbflechten stand auf dem Winterprogramm und wenn es die Witterung erlaubte, wurde Stangenholz geschlagen und als Brennholz vorbereitet.

Alte und kranke Obstbäume wurden abgesägt und nach dem Trocknen aufgestapelt.

Auch Treibjagden in Wald, Feld und Flur fanden statt. Danach gab es in einer Gaststätte für Jäger und Treiber ein gemeinsames Essen, zum Beispiel den beliebten Hasen-Pfeffer.

Ein wichtiges Ereignis im winterlichen Jahreslauf war auch das Schlachtfest. Je nach Größe der Familie schlachtete ein Bauer früher ein bis vier Schweine im Jahr.

Monatelang - über den Fasching hinaus - reichte dann das Fleisch, die Leber- und Griebenwürste, der rote Preßsack oder Schwartenmagen, der weiße Preßsack, die Dosenwürste und der geräucherte Schinken.

Längst gegessen waren schon vorher die selbst gebackenen Weihnachtsplätzchen, die großen Neujahrsbrezeln und auch der Dreikönigskuchen, ein mit einer goldenen Karton-Krone versehener Kranzkuchen mit kandierten Zitrusfrüchten.

Durch die derzeitigen Pandemie-Bestimmungen ist die Bewegungsfreiheit in den nächsten Tagen und Wochen wohl auch bei uns in der Region sehr eingeschränkt.

Dennoch dürfte der eine oder andere Winterspaziergang an der frischen Luft nicht verkehrt sein.

Trotz der bekannt-berüchtigten sprichwörtlichen Rauheit hat sich unser Mittelgebirgs-Klima als besonders heilkräftig erwiesen:

Gesundheit, Hygiene, Abstand und Maskenpflicht sind weiterhin absolute Priorität.

Autor:

Roland Schönmüller aus Miltenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuelle Angebote

Mann, Frau & FamilieAnzeige
23 Bilder

Küchenverkauf
Ausstellungsküche von Nolte inklusive Geräte bei E-KüchenDesign in Weilbach

PREIS: 12.900 € 23.826 €* inkl. MwSt. *Ursprünglicher Preis des Anbieters Angebotsumfang: Preis inklusive Geräte » Einfach günstig finanzieren » Angebot beanstanden » Modell / Dekor ist nachlieferbar » Küche ist umplanbar » Montage gegen Aufpreis möglich » Lieferung gegen Aufpreis im Umkreis von 500 km möglich ARTIKELBESCHREIBUNG Nolte Ausstellungsküche V19 Vegas 116 3D-Lacklaminat, Manganbr. Geschlif. Und N12 Nova Lack Weiß, Hochglanz Nolte Ausstellungsküche Angebotstyp Musterküche Küchen...

Beruf & AusbildungAnzeige
2 Bilder

WIR SUCHEN DICH!
Mitarbeiter Sanitätsfachgeschäft (m/w/d) | Gundermann, Aschaffenburg

Wir suchen Sie für unsere Sanitätshaus Standorte! Sie haben Lust auf Veränderung, Freude an Beratung, Versorgung und Verkauf? Sie möchten sich weiter entwickeln, Verantwortung übernehmen? Sie sind freundlich, belastbar, flexibel, strukturiert? Wir bieten Ihnen einen abwechslungsreichen, zukunftsorientierten Arbeitsplatz in einem netten Team, Fortbildungen, Aufstiegsmöglichkeiten und Verantwortung. Berufserfahrungen in unserem Bereich sind wünschenswert, aber nicht zwingend. Interesse ?...

SportAnzeige

WIKA-STAFFELMARATHON
15. WIKA-Staffelmarathon am 23.07.2022

Firmen, Behörden & Schulen – Aufgepasst! Jetzt anmelden für den 15. WIKA – Staffelmarathon Der WIKA-Staffelmarathon ist eine Laufveranstaltung für Firmen, Behörden und Schulen und feiert am Samstag, dem 23.07.2022, seine 15. Auflage. Es handelt sich um einen klassischen Staffelwettbewerb, bei dem sich 7 Läuferinnen und Läufer auf einem 6 km-Rundkurs die Marathonstrecke von 42 km teilen. Neben den unbestrittenen gesundheitlichen Vorteilen des Laufens unterstützt jede/-r Teilnehmer/-in des...

Natur & TiereAnzeige

Vielfalt aus einer Hand
Hausmeisterservice oder Gartenpflege? Alles kein Problem!

Wir sind ein flexibles Dienstleistungs- und Handwerksunternehmen und durch ein breit aufgestelltes Leistungsangebot in der Lage, den verschiedenen Anforderungen im Bereich des Gebäudemanagements gerecht zu werden. Neben einem Hausmeisterservice, zu dem u. a. die Kontrolle, Pflege, Wartung und Instandhaltung Ihrer Immobilie gehört sowie auch Kehrdienste, Streicharbeiten, generell Renovierungsarbeiten und Winterdienst, bieten wir zudem allgemeine -Garten- und Landschaftspflege an. Ob es um Ihren...

Beruf & AusbildungAnzeige
2 Bilder

WIR SUCHEN DICH!
Bauamtsmitarbeiter, Fachangestellten für Bäderbetriebe, Erzieher und Kinderpfleger (m/w/d) | Der Markt Elsenfeld

Der Markt Elsenfeld sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Bauamtsmitarbeiter (m/w/d) 39 Wochenstunden (unbefristet) einen Fachangestellten für Bäderbetriebe (m/w/d) 20 Wochenstunden (unbefristet) Erzieher und Kinderpfleger (m/w/d) zwischen 25 und 39 Wochenstunden für die Einrichtungen „Wunderland“, „Rasselbande“ und „Sonnenschein“ unbefristetes Beschäfigungsverhältnis und Vergütung nach TVöDflexible Arbeitszeiten im Rahmen von GleitzeitregelungMöglichkeit zu Fort- und...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.