Alles beginnt in der faszinierenden Hafenstadt Triest
Buchtipp: Die Tränen von Triest

In dieser Stadt entstand der Roman

Wien im Jahre 2019: Die 33-jährige Johanna Silcredi wird ans Krankenbett ihres Großvaters Bernhard gerufen. Er bittet sie, nach Triest in die Villa Costa zu reisen, und er fügt hinzu: »Finde heraus, wer mein Vater war.« Johanna ist zutiefst irritiert und macht sich auf den Weg. In der Villa trifft sie auf Charlotte von Uhlrich. Auch sie scheint auf Spurensuche zu sein.

Triest 1914. Die schöne Afra von Silcredi, die Mutter von Johannas Großvater, steht kurz vor der Verlobung mit Alfred Herzog, dem Sohn einer angesehenen Reederfamilie und könnte nicht glücklicher sein. Doch dann beginnt der Erste Weltkrieg, und die Liebenden werden getrennt …
Der Roman ist spannend geschrieben, wechselt zwischen den Jahren ab 1914 und 2019 und dreier Familien. Die Beschreibung der wunderschönen Plätze in Triest, seine Kaffeehäuser und die kleinen Läden lassen Sehnsucht nach dieser Stadt aufkommen. 
Der Roman von Beate Maxian ist im Heyne Verlag (ISBN 978-3-453-42379-4) erschienen und kostet 10,99 € (auch als eBook erhältlich).

Autor:

Hanne Rüttiger aus Miltenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen