Dank, Anerkennung und Wertschätzung für ehrenamtliches bürgerschaftliches Engagement

Das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten ging an 18 Personen aus dem Landkreis Miltenberg.
29Bilder
  • Das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten ging an 18 Personen aus dem Landkreis Miltenberg.
  • hochgeladen von Susanne Flicker

55 Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis Miltenberg erhielten hohe Auszeichnungen

Einen würdigen Rahmen bildeten die festlich eingedeckte Aula des Schulzentrums Elsenfeld sowie die musikalischen Einlagen des Variete Orchesters des Julius-Echter-Gymnasiums und Anne Luisa Kramb am Mittwoch, 8. Februar 2017, für den Ehrenabend des Landkreises Miltenberg.

Landrat Jens Marco Scherf begrüßte die geladenen Gäste. Es sei ihm, dem Landkreis Miltenberg sowie dem gesamten Staat ein Anliegen, den zu Ehrenden Dank, Anerkennung und Wertschätzung für ihr bürgerschaftliches Engagement zukommen zu lassen. „Werte wie gegenseitige Rücksichtnahme, Zuwendung und Empathie, Verantwortung für unsere Mitmenschen sollen unser Zusammenleben in einer solidarischen, am Guten und am Gemeinwohl orientierten Gemeinschaft prägen. Diese Werte müssen wir leben! Sie, die Sie heute hier ausgezeichnet werden, erfüllen dieses Bild mit Leben und sind ein Vorbild“, so der Landrat.

Stellvertretend für die Bürgermeister im Landkreis sprach Bürgermeister Günther Oettinger seinen Dank an die zu Ehrenden aus. „Diese Ehrung soll zeigen, dass wir dankbar sind, dass sie Ihre Freizeit opfern und in den Dienst der Allgemeinheit stellen.“

Sonderpreis des Landrats

Der Sonderpreis des Landrats wird für ein beispielhaftes Projekt verliehen, in diesem Jahr an den Ambulanten Kinder-Jugend-Hospizdienst Miltenberg in der Trägerschaft des Deutschen Kinderhospizvereins Olpe e. V. Als gemeinsames Angebot für den Bayerischen Untermain ist der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst (AKHD) Aschaffenburg/Miltenberg am 1. Juli 2008 gestartet. Der Ambulante Kinder-Jugend-Hospizdienst kümmert sich um Familien mit lebensverkürzend erkrankten Kindern – vom Zeitpunkt der Diagnose bis über den Tod hinaus.
Seit November 2015 bot Tanja Munzinger-Rust zunächst einmal wöchentlich im Franziskushaus der Caritas in Miltenberg Sprechstunden an. Mit der wachsenden Nachfrage betroffener Familien wurde der Miltenberger Zweig immer stärker und agiert seit September 2016 unabhängig vom Aschaffenburger Dienst in Kleinheubach.
Die hauptamtliche Koordinatorin Tanja Munzinger-Rust sowie die ehrenamtlichen Helferinnen Conny Fleckenstein und Edith Schoeler nahmen die Auszeichnung entgegen.

Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten

Das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten wird als ehrende Anerkennung für mindestens 15-jährige hervorragende ehrenamtliche Tätigkeit verliehen. Landrat Jens Marco Scherf und der Vorsitzende des Bayerischen Gemeindetags Günther Oettinger überreichten die Ehrenplaketten und Ehrenpreise.

Das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten erhielten: Arnulf Brand (Bürgstadt), Rudhart Buhleier (Röllbach), Heiko Fleckenstein (Amorbach), Margarete Fuchs (Altenbuch), Birgit Gründer (Erlenbach), Harald Hauk (Laudenbach), Margot Kehl (Großheubach), Margrit Kreßbach (Obernburg), Manfred Neuberger (Neunkirchen-Umpfenbach), Egon Neuhoff (Dorfprozelten), Ingrid Ott (Erlenbach), Brigitte Rogoll (Großheubach), Karl Reichert, Rita Reichert (Obernburg), Heribert Schmitt (Großheubach), Rosa Wolf (Wörth), Hildegard Ziegler (Laudenbach), Armin Zöller (Erlenbach).

Ehrenplaketten des Landkreises Miltenberg

Die Ehrenplaketten werden für mindestens 25-jährige aktive und unentgeltliche Tätigkeit in Vereinen und sonstigen Organisationen mit kulturellen, sportlichen, sozialen, kirchlichen und anderen gemeinnützigen Zielen vergeben.

Die Auszeichnung nahmen entgegen: Arthur Aulbach (Leidersbach), Burkhard Eckert (Neunkirchen-Richelbach), Volker Goebel (Niedernberg), Hildegard Grün (Obernburg), Waltraud Heß (Schneeberg), Marianne Hörst (Weilbach), Harald Kaiser (Wörth), Hugo Konrad (Hausen), Christa Lang (Erlenbach), Birgit Link (Schneeberg), Irmgard Markert (Großwallstadt), Egon Franz Reinthaler (Dorfprozelten), Christina Reis (Obernburg), Leonore Reis (Erlenbach), Edmund Ripperger (Obernburg), Inge Skornika (Rüdenau), Elmar Vandeven (Laudenbach), Ewald Völker (Mömlingen), Heidi Weber (Obernburg), Hermann Weimer (Laudenbach).

Ehrenzeichen am Bande für langjährige Dienste beim THW

Das Ehrenzeichen am Bande wird gestiftet zur Würdigung von ehrenamtlichen Verdiensten um die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk Landesverband Bayern (THW) als Ehrenzeichen am Bande für 25- und 40-jährige aktive Dienstzeit.

Das Ehrenzeichen für 25 Jahre aktiven Dienst erhielten: Johannes Kling, Volker Marquart, Björn Nebel, Thorsten Rittger, Rene Schnabel, Andreas Weiß, Stefan Wolf

Das Ehrenzeichen 40 Jahre aktiven Dienst ging an: Ingo Stein und Ruthard Zipf

Ehrenpreis des Landkreises Miltenberg

Die höchste Auszeichnung, die der Landkreis Miltenberg zu vergeben hat, ist der Ehrenpreis. Er wird verliehen als Anerkennung für langjährige aktive, erfolgreiche und unentgeltliche Tätigkeit in Vereinen und sonstigen Organisationen mit kulturellen, sportlichen, sozialen, kirchlichen oder anderen gemeinnützigen Zielen.
Mit dem Ehrenpreis ausgezeichnet wurden: Armin Altmann (Eichenbühl), Helmut Fuchs (Collenberg), Martin Kolbe (Miltenberg), Horst Krüger (Kleinwallstadt-Hofstetten), Horst Markert (Mömlingen).

Autor:

Susanne Flicker aus Miltenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen