Altweibersommer

Beiträge zum Thema Altweibersommer

Gesundheit & Wellness

Über einem ungemähten Wassergraben wartet eine Wespen- (oder auch Zebra-) Spinne auf Beute. Es dauert nicht lange und eine Heuschrecke verfängt sich im Netz.

Sekundenschnell reagiert die Spinne und umgarnt sie mit einen silberweißen Faden.  Zwei Meter weiter einige Minuten später passiert das Gleiche.
50 Bilder

Bildergalerie und Feature
Augustmorgen mit mancher Überraschung!

Impressionen vom 16. August 2020. Augustmorgen mit mancher Überraschung! Nebel weit und breit - fast schon Novemberstimmung - so präsentiert sich ein diesjähriger Augusttag in aller Frühe, kurz nach Sonnenaufgang. Von Sonne ist aber gegen sechs Uhr  - im Gegensatz zu den Tagen vorher - nichts zu sehen.  Erst eineinhalb Stunden später lugt sie aus einer Nebelwand hervor. Aktiv sind schon die Hummeln und Wespen, die Sonnenblumen und andere Blüten besuchen. Blaumeisen sind auch...

  • Miltenberg
  • 16.08.20
  • 254× gelesen
Kultur
Freuen wir uns - wie dieses Damen-Duo - über eine Wiederauflage des Sommers im September und genießen die sonnigen Tage mit ihrem blauseidenen Himmel.
40 Bilder

Der „Altweibersommer“ ist nicht frauenfeindlich

Verheißungsvoller Altweibersommer Wenn der Sommer warm ausklingt und die Witterung stabil und einigermaßen trocken ist, klopft der Altweibersommer mit Laubfall und -Verfärbung sowie wunderbaren Fernsichten an die Tür. Klangvolle, poetische Wortherkunft Poetisch klingen andere Bezeichnungen für den Altweibersommer: Ähnlsummer, Frauensommer, Mädchensommer, Mettensommer, Mettkensommer, Metjensommer, Nachsommer, Witwensommer, Michaelssommer, Martinssommer, Allerheiligensommer oder...

  • Miltenberg
  • 22.09.17
  • 484× gelesen
Natur & Tiere
Der Herbst ist im Anmarsch!
42 Bilder

Ländliche September-Szenerie am frühen Morgen (20.09.2014)

Der Sommer-Urlaub ist zu Ende, für die Schüler hat inzwischen das neue Schuljahr 2014 /15 begonnen. Der September bewegt sich zügig in Richtung Oktober: zunächst allmählich, jedoch unaufhaltsam und dann mit schnellen Schritten. Das Wetter pendelt zwischen verregneten und sonnigen Abschnitten. Mit Nebel startet fast jeder Sepembermorgen. Filigrane, mit Tau-Tropfen benetzte Spinnweben verweisen auf den alljährlichen Altweibersommer. Die letzten Zugvögel scharen sich auf...

  • Eichenbühl
  • 20.09.14
  • 157× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.