Bildergalerie und Essay
September-Impressionen in der Region Franken

Jetzt aber schnell ins schützende Versteck!
50Bilder

Nun ist die September-Mitte schon wieder überschritten.

Hinter uns liegen milde, aber auch verregnete Tage.  Die Schatten werden länger.

Das ist ein untrügliches Zeichen, dass der Sommer nun vorüber ist. 

Was kommt? Der Altweibersommer?

Die Spinnweben sind schon auf Gräsern und  Zweigen präsent.  Der Nebel zeigt sich in den frühen Morgenstunden.

Die violettfarbenen Herbstzeitlosen haben heuer längere Stiele, was wohl mit der Nässe zu tun haben könnte.  Sie lassen die giftigen Blüten eher umfallen als sonst.

Verinzelt steht einsam in der Flur noch der Mais.

Darin gibt es letzte Versteckmöglichkeiten für die Wildtiere wie Wildschwein, Fuchs, Hase  und Rehwild.

Farbenprächtig leuchten die Herbstblumen in den Gärten.

Doch der Oktober wartet schon!

Autor:

Roland Schönmüller aus Miltenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen