Anzeige

Schülerpraktikum bei Heim – DER STEINMETZ in Miltenberg

Ben Kind: Herz aus Sandstein, Schrift als Keilschrift eingearbeitet, Kanten gebosst und überschliffen.
3Bilder
  • Ben Kind: Herz aus Sandstein, Schrift als Keilschrift eingearbeitet, Kanten gebosst und überschliffen.
  • Foto: Heim - Der Steinmetz
  • hochgeladen von Heim - Der Steinmetz

Du arbeitest gerne mit Stein, bist sowohl kreativ als auch handwerklich begabt? Dann ist die Ausbildung zum Steinmetz vielleicht genau das Richtige für dich!

Bei Heim – DER STEINMETZ bekommen angehende Auszubildende die Möglichkeit, ein Praktikum als Steinmetz zu absolvieren. In den letzten Monaten waren wieder zwei Schüler zu Besuch, um den Beruf näher kennenzulernen.

Daniel Hasenstab, (15 Jahre, aus Walldürn) berichtet von den Erfahrungen, die er während seines Praktikums gemacht hat.

Warum hast du dich für ein Praktikum als Steinmetz entschieden?

„Ich habe mich für ein Praktikum als Steinmetz entschieden, weil ich den Werkstoff Stein faszinierend finde. Außerdem gefällt mir die Arbeit sehr gut. Ich finde toll, was man aus Stein alles machen kann.“

Wie bist du dazu gekommen, dich bei der Firma Heim um eine Praktikumsstelle zu bewerben?

„Ich hatte davor ein Praktikum bei einem anderen Steinmetz, der aber nur Sandstein bearbeitet. Der Freund von meiner Mutter hat mir dann gesagt, dass es in Miltenberg auch einen Steinmetz gibt, der mehrere Gesteinssorten bearbeitet. Also nicht nur Sandstein, sondern auch Granit und Marmor. Ich fand es interessant und wollte mal schauen wie das mit anderen Steinen ist. Deshalb habe ich mich für das Praktikum entschieden.“

Wie waren deine Erwartungen an das Praktikum?

„Ich habe nicht erwartet, dass die Unterschiede zu meinem vorhergehenden Praktikum so groß sind. Doch da hatte ich falsch gedacht. Ich dachte, dass ich so wie bei meinem anderen Praktikum nur in der Werkstatt stehen würde und ein kleines Werkstück machen darf. Klar, ein Werkstück hatte ich auch gemacht, aber ich war nicht nur in der Werkstatt, sondern auch mit auf Montage. Im Großen und Ganzen wurden meine Erwartungen bestätigt.“

Wie lange dauerte dein Praktikum?

„Mein Praktikum dauerte leider nur eine Woche. In einer Woche kann man viel über den Beruf, die Firma etc. erfahren, aber mir hat die Arbeit als Steinmetz so gut gefallen, dass ich es schade fand, dass das Praktikum nur eine Woche lang war.“

Wie sah ein typischer Arbeitstag aus?

„Ein typischer Arbeitstag sah folgendermaßen aus: Wenn ich in der Werkstatt war, hatte ich mein Werkstück, an dem ich arbeiten durfte. Wenn ich auf Montage war, war ich fast den ganzen Tag unterwegs und nur zur Mittagspause in der Werkstatt. Anschließend sind wir wieder auf Montage gegangen. Man hatte also den ganzen Tag etwas zu tun und mir wurde nie langweilig während der Arbeit.“

Welche Arbeiten durftest du ausführen? Bei welchen Arbeiten durftest du zur Hand gehen? Welche Arbeiten konntest du beobachten?

„Ich durfte, wenn ich in der Werkstatt war, an meinem Werkstück arbeiten und wenn ich auf Montage war z.  B. Mörtel anmischen. Ich durfte aber auch mal einen Staubsauger halten während ein Mitarbeiter mit der Flex Marmorplatten zugeschnitten hat. Ich durfte außerdem helfen, die Materialien ein- und auszuräumen und auch sauber machen. In der Werkstatt durfte ich dann auch helfen, ein paar Platten auf Paletten zu heben. Mir hat die Arbeit gut gefallen, auch wenn es nur Saubermachen war.“

Welche Arbeiten sind dir eher leicht von der Hand gegangen? Welche Arbeiten sind dir eher schwer gefallen?

„Es gab eigentlich nichts, was mir schwer gefallen ist. Das einzig Anstrengende war, wenn ich etwas Schweres zum Tragen oder Heben hatte. Ansonsten war die Arbeit sehr einfach.“

Wie hat dir das Praktikum gefallen? Wurden deine Erwartungen erfüllt? Was kannst du für die Zukunft aus der Zeit bei der Firma Heim mitnehmen?

„Mir hat das Praktikum sehr gut gefallen und finde es schade, dass es schon so schnell vorbei war. Meine Erwartungen sind alle erfüllt worden und ich kann nur Positives daraus schließen. Ich empfehle allen, die den Beruf Steinmetz erlernen wollen: Macht ein Praktikum bei der Firma Heim. Es macht sehr viel Spaß, man kann viel lernen und die Mitarbeiter sind alle nett und hilfsbereit. Ich könnte mir vorstellen, nach den Erfahrungen aus dem Praktikum, mich dort um eine Lehrstelle als Steinmetz zu bewerben. Was ich außerdem für die Zukunft mitnehmen kann, ist, dass man hilfsbereit sein soll, immer mal einen Spaß machen kann aber trotzdem konzentriert bei der Arbeit bleiben soll und dass einem der Beruf Spaß machen soll. Zum Schluss möchte ich mich nochmal herzlich bei der Firma Heim bedanken, dass ich bei ihnen ein Praktikum als Steinmetz machen durfte.“

Auch Ben Kind (15 Jahre, aus Umpfenbach) zieht ein Fazit aus dem Praktikum.

Wie bist du dazu gekommen, dich bei der Firma Heim um eine Praktikumsstelle zu bewerben?

„Über einen Mitarbeiter der Firma Heim.“

Wie lange dauerte dein Praktikum?

„Zwei Wochen.“

Wie sah ein typischer Arbeitstag aus?

„Ich fand die Arbeitstage schön, cool, lustig und lehrreich.“

Wie sind dir die Mitarbeiter der Firma Heim begegnet?

„Die Mitarbeiter der Firma Heim waren freundlich, lustig und hilfsbereit.“

Welche Arbeiten durftest du ausführen? Bei welchen Arbeiten durftest du zur Hand gehen? Welche Arbeiten konntest du beobachten?

„Alle, die ich konnte. Ich habe alles ausprobiert.“

Welche Arbeiten sind dir eher leicht von der Hand gegangen? Welche Arbeiten sind dir eher schwer gefallen?

„Das Klopfen ist mir am ersten Tag etwas schwer gefallen.“

Wie hat dir das Praktikum gefallen? Wurden deine Erwartungen erfüllt? Was kannst du für die Zukunft aus der Zeit bei der Firma Heim mitnehmen?

„Das Praktikum bei  der Firma Heim hat mir sehr gut gefallen, weil alle so nett und positiv eingestellt sind. Ich habe sehr viel gelernt. Es war zwar manchmal anstrengend, aber es hat trotzdem viel Spaß gemacht. Alle sind so offen und hilfsbereit. Ich habe auch gelernt mit Maschinen umzugehen, die ich noch nie in der Hand hatte oder benutzt habe. Es war sehr lehrreich und schön.“

Du interessierst dich für ein Praktikum oder Schnuppertag bei Heim – DER STEINMETZ? Dann sende deine Bewerbungsunterlagen an:

Kontakt

Herbert Heim GmbH | Naturstein in Perfektion
Hans-Stiglitz-Weg 2 | 63897 Miltenberg
Tel. (09371) 3112 | mail@heim-natursteine.de

Öffnungszeiten
Mo. 14.00-17.30 Uhr
Di. 10.00-12.00 Uhr | 14.00-17.30 Uhr
Mi. 10.00-12.00 Uhr
Do. 10.00-12.00 Uhr | 14.00-17.30 Uhr
Fr. 14.00-17.30 Uhr
und nach Vereinbarung

Besuchen Sie uns online unter www.heim-natursteine.de!

Autor:

Heim - Der Steinmetz aus Miltenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.