Radwegbrücke verbindet Miltenberg mit Kleinheubach
Neubau des Geh- und Radweges vom Parkplatz „Schwertfeger Tor“ bis zum Altstadtkastell schreitet planmäßig voran

Befestigt am 500 Tonnen Kran: Das 41t schwere und 31m lange Brückenteil.
25Bilder
  • Befestigt am 500 Tonnen Kran: Das 41t schwere und 31m lange Brückenteil.
  • hochgeladen von Marlene Deß

Miltenberg. Zufällig vorbeikommende Passanten staunten nicht schlecht, als vergangenen Mittwoch, 20. April gegen 12 Uhr, eine 31 Meter lange und 41 Tonnen schwere Brücke an einem Kran hängend über die Mud schwebte. Kurz zuvor war bereits eine 16 Tonnen schwere und 16,5 Meter lange Brücke montiert worden.

Sechs Monate sind seit dem Spatenstich für den 1,2 Kilometer langen neuen Geh- und Radweg vom Parkplatz „Schwertfeger Tor" bis zum Altstadtkastell vergangen. Mit der problemlosen Einhebung der insgesamt fast 60 Tonnen schweren Brückenkonstruktion über die Mud sei ein weiterer wichtiger Schritt für diesen wunderschönen Fahrradweg getan, so Bürgermeister Kahlert. Innerhalb weniger Stunden wurde die aus zwei Teilen bestehende Stahlbrücke passgenau auf ihre Pfeiler gesetzt, die in 14 Metern Tiefe fest verankert sind. Mit Ruhe und Fingerspitzengefühl beeindruckten der Kranführer des 500-Tonners und die Brückenbauer nicht nur den Bürgermeister am Mittwochvormittag. Auch Alexander Henn vom Bauamt Miltenberg lobte die gute Zusammenarbeit und Zuverlässigkeit der am Bau beteiligten Firmen.

Mehr Sicherheit für Radfahrer*innen

Einen ersten Blick von der neuen Brücke herunter auf die Mud und Umgebung genossen beim Ortstermin nachmittags auch aktuelle und ehemalige Stadträt*innen. Einige von ihnen bemühten sich jahrelang, den Bau eines Radweges in diesem Bereich voranzubringen. Bis die Brücke befahrbar ist, dauert es jedoch noch ein paar Monate. Neben einem Schutznetz für die Seitenteile wird auch eine Beleuchtung an den Handläufen angebracht. Um zu verhindern, dass Autos die Brücke überqueren, sind zudem Poller geplant. Der gesamte Radweg soll voraussichtlich bis Ende August/September 2022 fertiggestellt sein. Strikt von der stark befahrenen Straße abgetrennt und attraktiv gestaltet profitieren vor allem Radler*innen, aber auch Fußgänger*innen und Läufer*innen zukünftig von der neuen Verbindung zwischen Miltenberg und Kleinheubach.

Von insgesamt zirka 2,2 Millionen Euro Gesamtkosten beanspruchen Bau und Maßnahmen zur Montage der Stahlbrücke zirka 700.000 Euro. Unterstützt wird das Radweg-Bauprojekt durch Zuwendungen der Regierung von Unterfranken mit voraussichtlich 750.000 Euro und des Bundesministeriums für Umwelt im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative mit voraussichtlich 250.000 Euro. Von der Förderung "Radwegebau der Kommunen" durch den Landkreis Miltenberg kommen 150.000 Euro hinzu.

Autor:

Marlene Deß aus Miltenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuelle Angebote

Beruf & AusbildungAnzeige
2 Bilder

WIR SUCHEN DICH!
Elektriker, Elektroniker, Energieelektroniker, Mechatroniker, Elektrotechniker | Alfons Tschritter GmbH, Dorfprozelten

Die Firma Alfons Tschritter GmbH ist spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Dosier- und Förderanlagen für die Kunststoffindustrie. Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine(n): Elektriker/Elektroniker/Energieelektroniker/Mechatroniker/ Elektrotechniker(m/w/d) Sie: Montieren und installieren elektromechanische AnlagenVerdrahten Baugruppen nach StromlaufplanFühren eigenständig Funktionsprüfungen zur internen Abnahme durchNach der...

Beruf & AusbildungAnzeige
2 Bilder

WIR SUCHEN DICH!
Industrieelektriker, Mechatroniker (m/w/d) | Kerry, Kleinheubach

Kerry ist führender Hersteller auf dem globalen Markt für Lebensmittelzutaten der jeden Tag Millionen von Menschen, Haustieren und Tieren ernährt. Als Team von weltweit 25.000 Kollegen an über 140 Standorten haben wir es uns zur Aufgabe gemacht qualitativ hochwertige Produkte für die Verbraucher herzustellen und unser Wertversprechen gegenüber unseren Kunden einzulösen. Die Kerry Ingredients GmbH produziert am Standort Kleinheubach in Bayern im 4-Schicht-Betrieb Paniermehl für die...

Beruf & AusbildungAnzeige
2 Bilder

WIR SUCHEN DICH!
Pharmazeutisch-technischen Assistenten (m/w/d) | BKK Akzo Nobel Bayern, Erlenbach

Die BKK Akzo Nobel ist mit über 53.000 Versicherten größte Betriebskrankenkasse und zweitgrößter Versicherer der gesetzlichen Krankenversicherung am bayerischen Untermain. Zur Verstärkung unseres engagierten Teams am Standort Erlenbach suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Pharmazeutisch-technischen Assistenten(m/w/d) in Teilzeit (20-25 Wochenarbeitsstunden) Ihre Aufgaben: Beratung unserer Kunden zu pharmazeutischen FragenUnterstützung des Teams Kundenberatung bei...

Beruf & AusbildungAnzeige
2 Bilder

WIR SUCHEN DICH!
Personalsachbearbeiter (m/w/d) | Markt Elsenfeld

Der Markt Elsenfeld sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Personalsachbearbeiter/in (m/w/d) mit 39 Wochenstunden (unbefristet) Ausführlichere Informationen erhalten Sie auf unserer Homepage Bei Fragen zur Stelle hilft gerne: Franziska Amrhein 06022/5007-21 Ihre Bewerbungsunterlagen empfangen wir gerne als PDF unter personalamt@elsenfeld.de

Schule & BildungAnzeige

Die Geschichte des Computers
Wie alles begann - wir erforschen die Anfänge

Die Geschichte der Informationstechnik Wir haben uns bereits viel mit Informationstechnik befasst, doch nichts hat uns so sehr fasziniert wie die Geschichte des Computers. Unser aktueller Blogbeitrag handelt von eben dieser. Wir konnten herausfinden, wie schnell die ersten Computer waren. Die Anfänge lassen sich bereits in der Antike finden, denn mechanische Rechenmaschinen waren der Beginn des heutigen Computers. Wussten Sie, dass alles damit begann, wie einige wenige einen Traum hatten, alle...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.