Weht bald ein frischer Wind im Rathaus von Miltenberg?
SPD präsentiert mit Sabine Balleier als Bürgermeisterkanditatin die Chance auf einen Neustart in der Stadt!

Mit Sabine Balleier haben wir Miltenberger nun eine echte, frische Alternative für das Bürgermeisteramt.

Sabine Balleier war bisher nicht politisch aktiv, hat aber die Stadtentwicklung (zu Recht) kritisch begleitet. Wobei es vermessen ist, das was in den letzten vier Jahren passiert ist, Stadtentwicklung zu nennen.

Zumindest scheint sie andere Vorstellungen zu haben, als Helmut Demel und seine Stadträte. Im Rathaus von Miltenberg war sie deshalb als kritische Journalistin zuletzt nicht mehr gerne gesehen.

Im Jahr 2016 haben Bürgermeister und Stadtrat versucht, die Berichterstattung im Bote zu korrigieren. Die kritischen Berichte von Frau Balleier könnten da mit eine Rolle gespielt haben. Siehe Stadt Miltenberg will Presseberichterstattung ändern

Insofern könnte Sabine Balleier als neues Gesicht tatsächlich für Veränderung stehen. Damit ist ein starker Gegenpol zur Kanditatur von Cornelius Faust im Rennen.

Cornelius Faust ist seit 20 Jahren aktiv und trägt damit Verantwortung für die Entwicklung der letzten Jahre. Insoweit steht er wohl eher für ein weiter so.

Sabine Balleier kann unbelastet an die Arbeit gehen, das Rathaus und seine Verwaltung modernisieren und eine neue Kultur in Bezug auf Kommunikation und Bürgerfreundlichkeit etablieren.

Während unser Bürgermeister mit Duldung unseres Stadtrates (darunter Cornelius Faust) die Mauern gegen Transparenz laufend erhöht und verstärkt, könnte unter Sabine Balleier ein drastischer Umschwung stattfinden.

Für uns Bürger kann es aus meiner Sicht eh nur besser werden. Aktuell sieht es für mich so aus:

Wir haben die Wahl zwischen weiter so und einem richtigen Neustart. Super!

Ein Neustart wäre auch mit der Kanditatin der Grünen, Sabine Stellrecht-Schmidt zu erwarten. Daneben soll auch noch die CSU auf der Suche nach einem Kanditaten sein. Wir haben also 2020 möglicherweise mehr als drei Bewerber zur Auswahl. Damit steigt die Hoffnung auf Veränderung in Miltenberg.

Autor:

Wolfgang Spachmann aus Miltenberg

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.