Bildungsprojekt
Projektauftakt von „MimO“ - MINT im Odenwald

Das Bildungsprojet MimO soll Neugier für Technik und Naturwissenschaften wecken.
  • Das Bildungsprojet MimO soll Neugier für Technik und Naturwissenschaften wecken.
  • hochgeladen von Katja Bergmann

Der offizielle Startschuss für das Bildungsprojekt MimO ist am 5. April in der Werkstatt der OKW-Firmengruppe gefallen. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) zeichnete im Rahmen des nationalen MINT-Aktionsplanes das Projekt mit einer Förderung von insgesamt 185.000 EUR aus.

„MimO“ steht für MINT im Odenwald, also Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik und will junge Menschen, die sich für diese Themen begeistern lassen, gezielt in ihrem Interesse stärken und fördern. Hinter dem länderübergreifenden Projekt stehen aus dem Neckar-Odenwald-Kreis die Gemeinde Mudau und die OKW Gruppe aus Buchen sowie aus dem bayerischen Amorbach die Joachim & Susanne Schulz Stiftung. Auf Anregung der Stiftung haben sich die drei Akteure zu einem sogenannten MINT-Cluster aus Kommunalwesen, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zusammengeschlossen, um eine wirksame MINT-Förderung für talentierte junge Menschen aufzubauen. Bundesweit werden bald rund 50 solcher regionalen Cluster vom BMBF gefördert, um den Ausbau von MINT-Bildungsangeboten für Kinder und Jugendliche voranzutreiben mit dem Ziel, MINT am Nachmittag so selbstverständlich und einfach zugänglich zu machen wie z. B. Hobbys im Sport oder der Musik.

Begeisterung für technische Berufe wecken

„Als Technologieunternehmen möchten wir für technische Berufe begeistern und Berufsausbildung bei uns erlebbar machen. So können wir in unserer Region junge Menschen unterstützen, ihr Talent zu entdecken und einzubringen. Mit MimO unterstützen wir die gezielte Ansprache und eine individuelle fachliche Förderung vor allem von Jugendlichen des nicht-gymnasialen Bildungswegs und möchten so auf die Attraktivität technischer Berufe aufmerksam machen.“ erläuterte Nadja Schneider, Prokuristin der OKW GmbH, die Gründe für das Engagement der Firmengruppe bei diesem Projekt. Der Fachkräftemangel sei gerade im technischen Bereich inzwischen eklatant. Er betreffe nahezu alle Unternehmen der Region. 

In Basiskursen können die Jugendlichen ab dem kommenden Schuljahr ihr Wissen und ihre Talente in Disziplinen wie Löten, Programmieren, 3D-Druck oder auch Metallverarbeitung vertiefen. Die Angebote werden überwiegend in Amorbach im Schülerforschungszentrum Odenwald (SZO) der Joachim & Susanne Schulz Stiftung stattfinden, das zeitgleich im Herbst eröffnet werden wird. Die Jugendlichen werden dort und bei Exkursen in die Unternehmen eng begleitet von Ausbildern, technischen Fachkräften und Auszubildenden der OKW. So wird von Anfang an nicht nur inhaltlich ein hohes Niveau gewährleistet, sondern die Themen auch gelebt und ein regionaler Bezug hergestellt. Im Anschluss an die Kurse bietet das SZO allen Teilnehmenden die Möglichkeit, eigene Projekte in seinen Räumen weiter zu verfolgen.

MINT-Mobil sorgt für Erreichbarkeit

Ein wichtiger Punkt des Projektes ist die möglichst direkte Erreichbarkeit für die Jugendlichen. Da der ÖPNV dies nicht leistet, wird die Gemeinde Mudau ein MINT-Mobil betreiben, so dass die Angebote auch über die Landesgrenze hinweg problemlos für alle erreichbar sein werden. Sofie Klopsch, Vorständin der Joachim & Susanne Schulz Stiftung, freut sich bereits jetzt auf den Auftakt im Herbst: „Bildung und insbesondere die MINT-Bildung sind der Schlüssel dazu, die drängenden Probleme unserer Zeit zu verstehen und anzugehen. Darum fördern wir als Stiftung diesen Bereich kontinuierlich bereits seit 2014. Das Schülerforschungszentrum Odenwald der Joachim & Susanne Schulz Stiftung wird die Jugendlichen der Region nach Kräften darin unterstützen, ihre Fähigkeiten auszubauen. Dass wir mit unseren Projektpartnern als Cluster vom BMBF anerkannt und gefördert werden, ist eine großartige Auszeichnung.“ 

Aktuell schaffen die Clusterpartner die entsprechenden Voraussetzungen, damit die Jugendlichen aus Amorbach, Mudau und Umgebung ab Oktober erste Kurse besuchen können. Angesprochen werden hierfür zunächst die Klassen 7-9 und 5-7 (alle Schularten). Interessierte Lehrkräfte oder regionale Unternehmen können sich MimO bereits jetzt schon anschließen. Weitere Informationen sind bei der Stiftung sowie allen anderen Projektpartnern erhältlich.

Autor:

Katja Bergmann aus Niedernberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuelle Angebote

Beruf & AusbildungAnzeige
2 Bilder

WIR SUCHEN DICH!
Elektriker, Elektroniker, Energieelektroniker, Mechatroniker, Elektrotechniker | Alfons Tschritter GmbH, Dorfprozelten

Die Firma Alfons Tschritter GmbH ist spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Dosier- und Förderanlagen für die Kunststoffindustrie. Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine(n): Elektriker/Elektroniker/Energieelektroniker/Mechatroniker/ Elektrotechniker(m/w/d) Sie: Montieren und installieren elektromechanische AnlagenVerdrahten Baugruppen nach StromlaufplanFühren eigenständig Funktionsprüfungen zur internen Abnahme durchNach der...

Beruf & AusbildungAnzeige
2 Bilder

WIR SUCHEN DICH!
Industrieelektriker, Mechatroniker (m/w/d) | Kerry, Kleinheubach

Kerry ist führender Hersteller auf dem globalen Markt für Lebensmittelzutaten der jeden Tag Millionen von Menschen, Haustieren und Tieren ernährt. Als Team von weltweit 25.000 Kollegen an über 140 Standorten haben wir es uns zur Aufgabe gemacht qualitativ hochwertige Produkte für die Verbraucher herzustellen und unser Wertversprechen gegenüber unseren Kunden einzulösen. Die Kerry Ingredients GmbH produziert am Standort Kleinheubach in Bayern im 4-Schicht-Betrieb Paniermehl für die...

Beruf & AusbildungAnzeige
2 Bilder

WIR SUCHEN DICH!
Pharmazeutisch-technischen Assistenten (m/w/d) | BKK Akzo Nobel Bayern, Erlenbach

Die BKK Akzo Nobel ist mit über 53.000 Versicherten größte Betriebskrankenkasse und zweitgrößter Versicherer der gesetzlichen Krankenversicherung am bayerischen Untermain. Zur Verstärkung unseres engagierten Teams am Standort Erlenbach suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Pharmazeutisch-technischen Assistenten(m/w/d) in Teilzeit (20-25 Wochenarbeitsstunden) Ihre Aufgaben: Beratung unserer Kunden zu pharmazeutischen FragenUnterstützung des Teams Kundenberatung bei...

Beruf & AusbildungAnzeige
2 Bilder

WIR SUCHEN DICH!
Personalsachbearbeiter (m/w/d) | Markt Elsenfeld

Der Markt Elsenfeld sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Personalsachbearbeiter/in (m/w/d) mit 39 Wochenstunden (unbefristet) Ausführlichere Informationen erhalten Sie auf unserer Homepage Bei Fragen zur Stelle hilft gerne: Franziska Amrhein 06022/5007-21 Ihre Bewerbungsunterlagen empfangen wir gerne als PDF unter personalamt@elsenfeld.de

Schule & BildungAnzeige

Die Geschichte des Computers
Wie alles begann - wir erforschen die Anfänge

Die Geschichte der Informationstechnik Wir haben uns bereits viel mit Informationstechnik befasst, doch nichts hat uns so sehr fasziniert wie die Geschichte des Computers. Unser aktueller Blogbeitrag handelt von eben dieser. Wir konnten herausfinden, wie schnell die ersten Computer waren. Die Anfänge lassen sich bereits in der Antike finden, denn mechanische Rechenmaschinen waren der Beginn des heutigen Computers. Wussten Sie, dass alles damit begann, wie einige wenige einen Traum hatten, alle...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.