Wieder 670 Euro an Spenden überwiesen
News Spendenaktion für Mosambik läuft weiter

Schwester Elisabeth Heßdörfer kümmert sich in Mosambik für die Ärmsten der Armen.
  • Schwester Elisabeth Heßdörfer kümmert sich in Mosambik für die Ärmsten der Armen.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von meine-news.de Redaktion

Das Thema Corona ist noch immer allgegenwärtig in unserem Alltag. Dennoch haben unsere Leserinnen und Leser die schwierige Situation in Mosambik, über die wir bereits berichtet haben, nicht vergessen. Sie spenden weiter für die News Spendenaktion, die der News Verlag gemeinsam mit Pater Richard Heßdörfer, Wallfahrtsseelsorger im Franziskanerkloster auf dem Engelberg in Großheubach, am 5. März ins Leben gerufen hat. Pater Richards Schwester Elisabeth Heßdörfer ist seit über 30 Jahren für den Orden der Marianhiller Missionsschwestern für die Ärmsten der Armen in Mosambik und hilft dort unermüdlich.
Nachdem im März bereits 5.234,64 Euro an Schwester Elisabeth Heßdörfer überwiesen werden konnten und vor kurzem weitere 1.000 Euro an Spenden an sie weitergeleitet worden waren, sind bereits wieder 670 Euro für die Hilfsaktion in Mosambik angekommen.

Elisabeth Heßdörfer berichtet ihrem Bruder regelmäßig über die Verwendung der Gelder. „Meine Schwester erzählt mir, dass sie gerade auch durch die Hilfe der Spender vom News Verlag mehr Lebensmittel kaufen konnte“, so Pater Richard Heßdörfer. „Zum Einkaufen muss meine Schwester in die rund 50 Kilometer entfernte Bischofsstadt Xai Xai fahren, um Trockenmilch und Babybrei für die ganz Kleinen, Reis und Maismehl und besonders Zucker für den Alltag zu besorgen. Durch die Ausgangssperre haben wohl viele ihre Arbeit verloren, besonders auch die vielen kleinen Straßenhändler. Da wird bald der große Hunger über das Land kommen. Viele haben ja schon immer Hunger. Jeden Tag kommen Arme in den Klosterhof, um in ihrer Not um Hilfe zu bitten. Jetzt nach der Hitze des Sommers ist noch nicht genug auf den Feldern nachgewachsen. Meine Schwester hat sich für alle Fälle der Corona-Epidemie ein wenig vorbereitet. Allen wird sie wohl trotzdem nicht helfen können.“

„Bei ihrem Einkauf in der Bischofsstadt traf sie zufällig eine Ärztin, die früher in Malehice gearbeitet hat“, so Pater Richard Heßdörfer weiter. „Die Ärztin hofft, dass viele gegen das Corona-Virus immun sind, weil fast alle immer wieder Malariamittel nehmen müssen und viele auch als Kinder gegen manche Krankheiten geimpft werden. Bisher sind nur wenige Infektionen bekannt. Wenn diese Vermutung der Ärztin wahr wäre, wäre das ein großer Lichtblick in den Sorgen und Ängsten der Menschen dort. Allen Spenderinnen und Spendern bei der Hilfsaktion sagen meine Schwester Elisabeth und ich von Herzen ´Vergelt´s Gott!´ für die vielen Notleidenden in Mosambik!“

Spendenkonto für Mosambik
Kontoinhaber: News Verlag GmbH & Co. KG
Verwendungszweck: Mosambik
IBAN: DE02 7965 0000 0500 9681 69
BIC: BYLADEM1MIL
Falls Sie eine Spendenquittung wünschen, geben Sie bitte Ihre Adresse unter „Verwendungszweck“ an. Ihre Spende wird an die Missionsschwestern weitergeleitet, die Ihnen eine Spendenquittung zuschicken. Schwester Elisabeth bekommt alle Spenden und wird, wie auch Pater Richard, darüber informiert.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen