Wildtiere

Beiträge zum Thema Wildtiere

Vereine

Zusammengerollt und regungslos wartet das Rehkitz im hohen Gras
Warum ist das Kitz gepunktet?

Uralte Instinkte sichern vielen jungen Tieren das Überleben: Regungslos, geduckt und noch fast ohne den typischen arteigenen Geruch verharrt der gut getarnte Nachwuchs von Reh und Feldhase die ersten Lebenswochen im hohen Gras und wartet auf die Versorgung und Pflege durch das Muttertier. Die Rehgeiß säugt die Kitze in den ersten Lebenstagen mit ihrer gehaltvollen Milch alle paar Stunden, auch nachts, innerhalb von wenigen Minuten. Mit zunehmenden Lebenstagen verlängern sich die Abstände der...

  • Miltenberg
  • 03.06.21
  • 33× gelesen
Natur & Tiere

Rücksicht nehmen in der Natur auf Jungtiere - Landkreisweite Flursäuberung deshalb erst im Herbst 2021 geplant

Die Naturschutzbehörde am Landratsamt Miltenberg macht alle Bürger*innen, besonders aber Hundehalter*innen sowie Müllsammelnde auf die derzeitige Brut- und Setzzeit aufmerksam, in der Wildtiere ihre Jungen aufziehen. Dies erfordert beim Spazierengehen und Wandern besondere Rücksicht, weshalb auch die im Frühjahr wegen der Pandemie abgesagte landkreisweite Flursäuberungsaktion „Wir räumen unseren Landkreis auf“ voraussichtlich Ende September/Anfang Oktober nachgeholt werden wird. Die Setzzeit...

  • Kreis Miltenberg
  • 19.05.21
  • 32× gelesen
  • 1
Blaulicht

Polizeibericht
Geiselbach | Zwei Wildunfälle auf der St2306

Pressebericht der PI Alzenau für Donnerstag, 13.05.21 Am Mittwoch kam es gegen 10:55 Uhr und 22:45 Uhr auf der Staatsstraße 2306 zwischen Geiselbach und Gelnhausen jeweils zu einem Wildunfall. Hierbei wurde ein Pkw VW sowie ein Pkw Toyota beschädigt. Die Fahrer blieben unverletzt. An den Pkws wurde die Front eingedrückt. Es entstand jeweils ein Schaden von ca. 2.500 Euro. Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über Telegram. Weitere Infos hier!

  • Geiselbach
  • 13.05.21
  • 39× gelesen
Natur & Tiere
Wer beim Spaziergang häufiger in den Himmel blickt, kann im nördlichen Landkreis mit etwas Glück ein dort brütendes Weißstorchenpaar sehen.

Weißstorch
Sie sind wieder da! – Weißstorchenpaar im Landkreis Miltenberg entdeckt

Tolle Nachricht für alle Naturfreunde: Nach vielen Jahrzehnten wurde wieder ein Weißstorchenpaar im Landkreis Miltenberg entdeckt, das aktuell brütet. Ein wahrer Grund zur Freude, denn der Weißstorch gilt in Deutschland als gefährdete Art. Die offensichtlich nicht beringten Altvögel haben einen sicheren Brutplatz ausgewählt und einen ehemaligen Graureiherhorst auf einem großen Nadelbaum renoviert. Die Baumbrut befindet sich im nördlichen Landkreis, die nahegelegenen Mainwiesen versprechen ein...

  • Kreis Miltenberg
  • 11.05.21
  • 801× gelesen
  • 1
Blaulicht

Polizeibericht
Geiselbach/Hörstein | Wildunfall, Fehler beim Rangieren

Pressebericht der PI Alzenau für Freitag, 07.05.2021 Wildunfall Geiselbach, Lkr. Aschaffenburg. Am frühen Freitag gegen 05.15 Uhr erfasste ein Peugeot-Fahrer auf der Staatsstraße 3269 zwischen Geiselbach und Horbach ein Reh. Der Pkw wurde bei dem Zusammenstoß an der Stoßstange beschädigt (1.000 Euro). Fehler beim Rangieren Alzenau-Hörstein, Lkr. Aschaffenburg. Bei einem Verkehrsunfall in der Schmiedstraße entstand am Donnerstagmorgen ein Schaden von 2.000 Euro. Um 09.15 Uhr touchierte der...

  • Geiselbach
  • 07.05.21
  • 47× gelesen
Natur & Tiere

Geflügelpest
Geflügelpest: Stallpflicht im Landkreis Miltenberg aufgehoben

Das aktuelle Geflügelpestgeschehen bei Wildvögeln in Bayern ist in den letzten Wochen rückläufig. Eine bayernweite präventive Stallpflicht zum Schutz vor der Vogelgrippe ist deshalb nicht mehr erforderlich. Die Stallpflicht ist aufgehoben. Ab sofort gibt es nur noch eine örtlich begrenzte Aufstallungspflicht bei neuen Nachweisen der Geflügelpest. Damit sind bis auf weiteres auch wieder Ausstellungen und Märkte möglich. Weiterhin gelten die erhöhten Biosicherheitsmaßnahmen auch in...

  • Kreis Miltenberg
  • 30.04.21
  • 48× gelesen
Natur & Tiere

Geflügelpest
Aufhebung der bayernweiten präventiven Stallpflicht

Entwicklung der Geflügelpest weiterhin genau beobachten Das aktuelle Geflügelpestgeschehen bei Wildvögeln in Bayern ist in den letzten Wochen rückläufig. Auf Grundlage der aktuellen Risikobewertung des Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) ist eine bayernweite präventive Stallpflicht zum Schutz vor der Geflügelpest (HPAI) – auch Vogelgrippe genannt – nicht mehr erforderlich. Das Umweltministerium hat die Kreisverwaltungsbehörden deshalb gebeten, die Maßnahmen zum Schutz des...

  • Kreis Miltenberg
  • 29.04.21
  • 27× gelesen
Essen & Trinken

Bock auf Wild? Köstlich, gesund und mehr als Bio!
Natürliches Lebensmittel "Wild"

Wild ist das natürlichste und wertvollste Fleisch auf dem Markt und dazu unter dem wohl schönsten „Tierwohl-Siegel“ erwirtschaftet: Dem wilden Leben in freier Natur. Die BJV Kreisgruppe Obernburg nimmt zum Aufgang der Bockjagd am 1. Mai zum Thema Wild kochen ein ganzes Reh kulinarisch ins Visier. Das Thema Jagd und Wildbret kochen ist leider immer noch vielen Menschen fremd, doch bietet ein frisches Stück Wildfleisch in vielerlei Hinsicht einzigartige Vorteile in Punkto Fleischgenuss. Denn...

  • Obernburg am Main
  • 29.04.21
  • 53× gelesen
Natur & Tiere
Bache mit Frischlingen
2 Bilder

Wildtiere ziehen zurzeit ihre Jungen auf
In der Natur Rücksicht nehmen

Die Naturschutzbehörde am Landratsamt Miltenberg macht alle Bürger*innen, besonders aber die Hundehalterinnen und Hundehalter auf die derzeitige Brut- und Setzzeit aufmerksam. Diese Zeit erfordert besondere Rücksichtnahme in der Natur. Die Setzzeit bezeichnet die Zeit, in der Wildtiere Junge bekommen und sie groß ziehen. Zurzeit werden die Wildtiere geboren: Hase und Reh legen ihre Jungen im Gras oder im Feld ab, bodenbrütende Vogelarten ihre Eier. Die meisten Tiere laufen nicht weg, wenn sich...

  • Miltenberg
  • 26.04.21
  • 27× gelesen
Blaulicht

Polizeibericht vom 09.04.2021
Main-Spessart | Wildunfälle - Dringender Appell zu erhöhter Aufmerksamkeit und geringer Geschwindigkeit, Radmutter gelöst

Pressebericht PI Marktheidenfeld vom 09.04.2021 Wildunfälle - Dringender Appell zu erhöhter Aufmerksamkeit und geringer Geschwindigkeit Marktheidenfeld/Lkr. Main-Spessart In den letzten 24 Stunden kam es im Dienstbereich der Polizei Marktheidenfeld zu zahlreichen Unfällen bei denen Wildtiere beteiligt waren. 5 Rehe und ein Wildhase wurden bei Kollisionen mit Fahrzeugen getötet. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden. Weil mehrere Rehe die B8 am Tiefenthaler Berg die Fahrbahn...

  • Main-Spessart
  • 09.04.21
  • 49× gelesen
Hobby & Freizeit

Sachbuchvorstellung: Watercolor Wild & Free
Die Kunst des Aquarellierens - DIY für Anfänger

Nachdem unsere Tochter das Malen für sich immer mehr entdeckt, sind auch meine Frau und ich wieder voll in die Welt der Farben abgetaucht. Nach kurzen Überlegungen waren wir uns sicher, wir möchten gerne Aquarell lernen, am besten so, dass schon die ersten Versuche zumindest mal unsere Tochter erfreuen. Da bietet sich das Buch Watercolor Wild & Free von Natalia Skatula sehr an, denn hier werden sehr schöne Projekte aus Flora und Fauna Schritt für Schritt erläutert. Zu Anfang gibt es einen...

  • Mönchberg
  • 12.09.20
  • 71× gelesen
Natur & Tiere

Vorsicht in der Natur: Wildtiere ziehen ihre Jungen auf

Landkreis Miltenberg Die Naturschutzbehörde am Landratsamt Miltenberg und die Jägerschaft machen alle Bürgerinnen und Mitbürger, besonders aber die Hundehalterinnen und Hundehalter auf die derzeitige Brut- und Setzzeit aufmerksam. Diese Zeit erfordert besondere Rücksichtnahme in der Flur. Die Setzzeit bezeichnet in der Jägersprache die Zeit, in der Wildtiere Junge bekommen und sie groß ziehen. Zurzeit werden die Wildtiere geboren; Hase und Reh legen ihre Jungen im Gras oder im Feld ab und...

  • Miltenberg
  • 04.05.20
  • 53× gelesen
Garten
Sigrid Tinz erklärt die Gestaltung neuer Lebensräume im Garten

Wilde Ecken mit Lebensräumen aus Laub, Holz und Stein
Buchtipp: Haufenweise Lebensräume

Weniger Ordnung für mehr Natur: Sigrid Tinz beweis mit ihrem Buch, dass auch Nichtstun ein wichtiger Beitrag zum Artenschutz ist. Im Garten weniger aufzuräumen, "Abfall" nicht zu entsorgen, sondern als Baumaterial für schützende Haufen zu verwenden, und "Unkräuter" wie Brennesseln wachsen zu lassen, fördert die heimische Tierwelt. In der leer geräumten Kulturlandschaft finden Wildbienen, Vögel oder Igel immer weniger Nahrung und Unterschlupf. Unser grünes Wohnzimmer kann für sie zum Rückzugsort...

  • Miltenberg
  • 10.07.19
  • 192× gelesen
Hobby & Freizeit

Fotowettbewerb
"Was kreucht und fleucht"- Wildtiere im naturnahen Garten

Machen Sie mit beim diesjährigen Fotowettbewerb des Bund Naturschutz (Kreisgruppe Miltenberg) und schicken Sie uns bis zum 15.9.2019 Ihre Fotos von z.B. Insekten, Spinnen oder Vögeln im naturnah gestalteten Garten. Mitmachen können Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Es warten tolle Preise auf Sie! Die Teilnahmebedingungen und das Anmeldeformular finden Sie hier: https://miltenberg.bund-naturschutz.de/fileadmin/kreisgruppen/miltenberg/downloads/pdf/Fotowettbewerb.pdf

  • Obernburg am Main
  • 03.06.19
  • 166× gelesen
Mann, Frau & Familie

Professionalisierung angestrebt
Wildbiologisches Silberjubiläum im Wildpark "Alte Fasanerie" Hanau

Ein ungewöhnliches Jubiläum stand im Dezember beim Forstamt Hanau-Wolfgang an. Wildbiologin Dr. Marion Ebel, in der ganzen Region als Wolfsmutter des Wildparks „Alte Fasanerie“ Hanau bekannt, feierte ihr 25jähriges Dienstjubiläum und konnte es selbst nicht fassen. „Meine Anfangs-perspektive war gar nicht rosig. Das Forstamt suchte vor 25 Jahren eine Wildbiologin für den staat-lichen Wildpark im Rahmen einer Arbeitsbe-schaffungsmaßnahme“. Seitdem ist viel Wasser den Main hinuntergeflossen und...

  • Miltenberg
  • 08.01.19
  • 72× gelesen
Schule & Bildung
2 Bilder

Eine Schulstunde mit Obernburger Jägern
Thema "Wald und Wild"

Im Herbst stand bei den Drittklässern der Johannes-Obernburg Grundschule im Fach Heimat und Sachkunde das Thema „Wald und Wild“ auf dem Stundenplan. Das Thema „Wald“ wurde vorab im Unterricht behandelt. Zum Thema „Wild“ wurden die Obernburger Jäger Bernd Spilger und Erhard Büch eingeladen, um mit den Schüler-/innen wissenwertes nicht nur über das heimische Wild zu informieren, sondern auch über Wildarten zu sprechen, die nicht „vor der Haustür“ anzutreffen sind. Die Jäger hatten zur besseren...

  • Obernburg am Main
  • 03.12.18
  • 103× gelesen
Energie & Umwelt
Auf ins kühle Nass!
30 Bilder

Gewinner und Verlierer der derzeitigen Hochsommer-Hitze 2018

Gewinner: 1.  Speiseeis-Verkäufer 2.  Getränke-Märkte und Mineralwasser-Hersteller 3.  Campingplatz-Anbieter 4.  Brauereien und Biergärten 5.  Schwimmbäder 6.  Sonnenanbeter und Freizeitsportler 7. Open-Air-Veranstaltungen und Sommerfeste Verlierer: 1.  Mainschifffahrt 2.  Landwirtschaft 3.  Waldwirtschaft 4. Wildtiere 5.  Menschen mit angeschlagener Gesundheit Weitere Informationen und Bilder folgen!

  • Miltenberg
  • 06.08.18
  • 269× gelesen
Garten
Naturnah und ökologisch gärtnern geht ganz einfach!

Buchtipp: Der Garten als Paradies für Wildtiere

Naturnah und ökologisch Gärtnern liegt im Trend. Bienen, Schmetterlinge, Igel und Wildblumenwiesen sind auf dem Rückzug. Deshalb ist es umso wichtiger, der ursprünglichen, wilden Natur und ihren Bewohnern im Garten einen Lebensraum zu bieten. Und das geht ganz einfach. Einen Teich anlegen, ohne dafür ein Loch zu graben, ein Insektenhotel bauen, Futterstellen für Vögel bereitstellen, bienen- und schmetterlingsfreundliche Blumen anbauen, Samenbomben mit Wildblumen verteilen - dazu und zu vielem...

  • Miltenberg
  • 07.05.17
  • 40× gelesen
Natur & Tiere
Originell, humorvoll und frech schreibt Sebastian Lotzkat über unsere neuen Nachbarn

Buchtipp: Landflucht der Wildtiere

Immer mehr Tierarten entdecken urbane Zentren für sich. Was meistens zunächst oft putzig daherkommt kann allerdings auch schnell zum Aufreger werden, wenn Wildschwein-Gangs Vorgärten durchpflügen, Rabenkrähen arglose Bürger attackieren oder Bananenspinnen Super-marktkunden in Atem halten. Wölfe erkunden Wohngebiete, Füchse klauen Schuhe vor unseren Häusern weg, Waschbären und Marder ziehen in unsere Häuser ein. Was wollen diese Viecher überhaupt bei uns, wie sollen wir mit ihnen umgehen und wie...

  • Miltenberg
  • 01.11.16
  • 27× gelesen
Natur & Tiere
Luchskinder. Sie und ihresgleichen sind eine Bereicherung unserer Landschaften und Wälder. Copyright: BN Jürgen Schiersmann
5 Bilder

Zurückkehrende Wildtiere brauchen dringend unseren Schutz

Ehemals ausgerottete Wildtiere wollen bei uns wieder heimisch werden Aus Angst, Aberglaube, Geldgier oder um Felle und Köpfe als Trophäen aufzuhängen, wurden im 18., 19. und bis ins 20. Jahrhundert hinein viele bei uns heimische Wildtiere ausgerottet. Bei den bekannten und großen Tieren zählen dazu vor allem die Wildkatze, der Luchs, der Biber und der Wolf. Sie wurden als Jagdschädling verleumdet und rigoros erlegt. Die Kreisgruppe vom BUND Naturschutz veranstaltete einen Informationsabend zu...

  • Miltenberg
  • 04.04.16
  • 377× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.