Bildergalerie und Essay
Mönchberg ist mit dabei!

Bezirkswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft": Jurymitglieder und Verantwortliche der Marktgemeinde Mönchberg am Donnerstag, 19.05.2022 bei der Ortsbesichtigung.
175Bilder
  • Bezirkswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft": Jurymitglieder und Verantwortliche der Marktgemeinde Mönchberg am Donnerstag, 19.05.2022 bei der Ortsbesichtigung.
  • hochgeladen von Roland Schönmüller

Südspessart-Impressionen in und rund um Mönchberg im Landkreis Miltenberg. 

Es ist ein sonniger Mai-Morgen, kurz vor halb neun Uhr.

Wer meint, Mönchberg sei um diese Zeit noch eine verschlafene Marktgemeinde im Süd-Spessart, der täuscht sich.

Eine quirlige Seniorin grüßt von weitem, sie schafft bereits in ihrem Garten zwischen Rathaus und Schwimmbad, jätet das Unkraut und blickt zufrieden auf die  allmählich sprießenden Kräuter und die heraus spitzenden Kartoffel-Pflänzchen.

Im Schwimmbad ziehen zwei muntere Ruheständler, Mitte sechzig, im glasklaren Wasser ihre ersten Bahnen.

Im Pfarrgarten ist die Yoga-Gruppe mit fast einem Dutzend Damen mittleren Alters bereits aktiv - selbst ein Vierbeiner, ein Hund sitzt auf einer Decke im Gras und scheint sich über die Stille-Sitz-Übungen seines Frauchens zu freuen.

Kindergarten- und Grundschulkinder starten ihren sicherlich kurzweiligen Tag in ihren Gruppen und Klassen. Sie freuen sich nach Corona auf das endlich wieder erfolgte Miteinander, vielleicht auch schon auf die erste Pause.

Die Müllabfuhr ist unterwegs, leert Tonnen, sammelt Papier sowie  Kartonagen.

Gut besucht scheint der Bäckerladen zu sein.

Der mäßige Durchgangsverkehr bewegt sich in Richtung Röllbach / Großheubach bzw. Eschau / Elsenfeld.

Nicht die Spessart-Räuber (sie gab's einmal) sind längst über alle Berge, sondern die früh aufstehenden Pendler ins Rhein-Main-Gebiet. 

Nichts ist inszeniert, das ist Alltag in der Spessart-Gemeinde.

Unterwegs sind aber besondere Gäste: eine unterfränkische Bewertungskommission mit Fachleuten ...

Der 27. Bundeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ steht vor dem Abschluss. 

Die Marktgemeinde Mönchberg beteiligte sich mit fünf weiteren Kommunen am Bezirksentscheid 2022 in Unterfranken.

Der Besichtigungstermin im Südspessart-Ort fand am Donnerstag, dem 19. Mai 2022, statt.

Die Jury mit Fachleuten aus Unterfranken nahm bei schönstem Bilderbuchwetter Mönchberg an verschiedenen Stationen in Augenschein.

Bürgermeister Thomas Zöller führte mit weiteren fachkundigen Mitarbeitern engagiert durch die Marktgemeinde.

Den Landkreis Miltenberg vertrat bei dieser abwechslungsreichen Orts-Erkundung kompetent Guenther Oettinger aus Großheubach. 

[i]Die Jury-Mitglieder waren voll des Lobes über die gegenwärtige Infrastruktur in Mönchberg und fasziniert vom Gemeinschaftssinn der hiesigen Bürgerinnen und Bürger.

Was gefiel besonders?

  •  die Streuobstwiesen  in und um Mönchberg, die vor allem  für die Flora und Fauna, für die Pflanzen- und Tierwelt eine besondere Bedeutung haben
  • die Pflege der gemeindlichen Flächen und Anlagen
  • das Engagement  der Bewohner  öffentliche und private Grünanlagen und Gärten zu pflegen  und alljährlich zu gestalten
  • die Erhaltung alter Bäume
  • die erfolgreiche, gegenseitige Motivation der Bürgerinnen und Bürger für individuelle und gemeinsame Aktionen und Arbeiten
  •  ein "Mitziehen" zum Nachahmen und zum Miteinander in vielen Bereichen
  • das "Erbe der Vorfahren" in vielen Bereichen aufrechtzuerhalten und fortzusetzen
  • die Vermarktung einheimischer Produkte
  • die Fortsetzung der Schäfer-Tradition
  • eine vorbildliche Landschaftspflege
  • die Einrichtung eines Natur-Kindergartens
  • die Gewässerpflege
  • eine Fortsetzung traditioneller Wirtshauskultur
  • die Verknüpfung von Bastel-Laden, Postagentur und Tourismus-Service
  • integrative Konzepte in Kindergarten und Schule mit erfolgreichen Inklusions-Konzepten
  • Netzwerk-Arbeit: Zusammenhalt und vereinsübergreifende Aktionen zwischen jung und alt 
  • Engagierte Ehrenamts-Gruppen
  • Attraktiver Luftkurort: "Man geht dorthin, wo es schön ist und es abwechslungsreiche Freizeit-Angebote gibt!"
  • Bewundernswerte Details : Rosen, Glockenblumen, Habichtskraut ,Holunder, Mischgehölze, heimisches Mulchmaterial usw. 
  • Schwimmbad: das bewährte Aushängeschild von Mönchberg - mit Recht
  • Bildstöcke im Ort und in der Flur - Signaturen der fränkischen Landschaft
  • Kunst und christliche Kultur: die Pfarrkirche "St. Johannes der Täufer" und damit verbundene generationsübergreifende Aktionen rund um das Gotteshaus
  • Organisiertes Angebot von Mitfahrgelegenheiten zu Nachbarorten im Maintal und im Südspessart
  • Vorbildliche Integration von Geflüchteten
  • Barrierefreiheit  im Ort, in öffentlichen Gebäuden und und sogar in Park-Anlagen 
  • Fazit eines Jury-Mitgliedes: "Ich bin begeistert vom naturnahen Ort Mönchberg, von den Leistungen  der hier engagierten Menschen, vom Netzwerk, von der Kooperation, vom geräumigen Platz in der Fläche zwischen Wohnort und Umgebung , von den vielen Angeboten für alle, für Einheimische und Gäste!"

[/i]Weitere Einzelheiten und die Würdigung folgen noch. 

Hintergrund: Der Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ ist einer der größten Bürger-Initiativen im ländlichen Raum.

Lebendige Dörfer seien – so die Jury - die besten Aushängeschilder Unterfrankens gerade auch im Hinblick auf einen nachhaltigen Tourismus in der Region.

In Unterfranken beteiligten sich 13 Dörfer auf Kreisebene am Wettbewerb.

Von diesen standen jetzt sechs in der Zeit vom 17. – 19. Mai 2022 im Bezirksentscheid.

Unter Federführung der Abteilung Gartenbau Region Bayern-Nord am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten KT-WÜ, besichtigte die Bewertungskommission in diesem Zeitraum die Dörfer.

Bei der Aktion „Unser Dorf hat Zukunft“ werden besonders das Engagement der Bewohner und herausragende Ideen und Projekte zur zukunftsfähigen Entwicklung der Dörfer herausgestellt.

Der Wettbewerb leiste – so eine Verantwortliche der Bewertungs-Gruppe einen wichtigen Beitrag
zur Stärkung von Grundwerten des menschlichen Lebens wie Geborgenheit, Gemeinsinn, Bürger- Engagement und Bürgerkultur.

Dies alles erfülle unsere fränkischen Dörfer mit Leben.

Der Wettbewerb setze bewusst auf Freiwilligkeit, Eigeninitiative und aktive Mitwirkung.

Dies werde bei den Herausforderungen, vor denen der ländliche Raum mit dem Wandel seiner Gesellschafts- und Wirtschaftsstruktur steht, immer wichtiger.

Neben staatlichem Handeln zur Erhaltung, Gestaltung und Entwicklung komme es heute mehr denn je
auf den Einsatz einer engagierten Dorfbevölkerung für das Gemeinschaftswesen an.

Nur so können sich Gemeinschaftsgeist und Mut zur Bewältigung neuer Aufgaben entwickeln
und das Dorf mit Leben erfüllen.


Die abschließende Bewertung erfolgt nach einem Punkteschema mit vielfältigen Kriterien.

[i]Dazu gehören

  • die zugrunde liegenden Entwicklungsinitiativen und deren Umsetzung,
  • soziale und kulturelle Aktivitäten,
  • Baugestaltung und Bauentwicklung,
  • Grüngestaltung und Grünentwicklung,
  • wirtschaftliche Initiativen sowie
  • die Einbindung des Dorfes in die Landschaft.
  • Auch eine nachhaltige Entwicklung sowie
  • die überörtliche Zusammenarbeit in allen gesellschaftlichen Bereichen werden beurteilt. 

[/i]
Die Jury besteht aus elf Fachleuten aus freier Wirtschaft, Verbänden und verschiedenen Staatsbehörden.

Die Auszeichnungen werden von Regierungspräsident Dr. Eugen Ehmann
am 28. Mai 2022 bei einem Festakt im Antonia-Werr-Zentrum in St. Ludwig in Kolitzheim verliehen.

In die Endrunde der unterfränkischen Wettbewerbsorte kamen 2022: 

  • Breitbrunn im Landkreis Haßberge
  • Wipfeld im Landkreis Schweinfurt Schweinfurt
  • Salz ( Landkreis Rhön-Grabfeld )
  • Wermerichshausen und Fuchsstadt vom Landkreis Bad Kissingen
  • sowie Mönchberg aus dem Landkreis Miltenberg.

Weitere Informationen folgen!

Autor:

Roland Schönmüller aus Miltenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuelle Angebote

Beruf & AusbildungAnzeige
2 Bilder

WIR SUCHEN DICH!
Anlagenbediener als Springer für das Kraftwerk, Anlagenbediener für die Wasseraufbereitung von Kesselspeisewasser, Fachkraft für Wasserversorgungstechnik (m/w/d) | Sappi Stockstadt GmbH

sappi Dream it. Believe it. Achieve it. Sappi Europe ist ein Teil von Sappi Limited, ein Weltmarktführer in den Bereichen Zellstoff und Papier. In Europa arbeiten ca. 5.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in zehn Papierfabriken in sieben Ländern und 14 Vertriebsniederlassungen. Dazu gehört auch die Sappi Stockstadt GmbH als integrierte Papier- und Zellstofffabrik mit Sitz in Stockstadt bei Aschaffenburg. Am Standort arbeiten ca. 550 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie ca.30 Auszubildende....

Energie & UmweltAnzeige
Der Auftakt der Aktion Stadtradeln fand am 30.06. an der Main-Limes-Realschule in Obernburg statt.
4 Bilder

Klimaschutz
Aktion Stadtradeln 2022 gestartet: Schulen machen mit

Der Verkehrsclub Deutschland e.V., Kreisverband Miltenberg-Aschaffenburg, unterstützt Schulen im Kreis Miltenberg beim „Stadtradeln“. Am 30.06. fiel der Startschuss der Aktion an der Main-Limes-Realschule in Obernburg.Radeln für das KlimaKorektorin Susanne Staub begrüßte die Gäste und zeigte sich erfreut, dass so viele Schüler mit dem Fahrrad gekommen waren. Dr. Hans-Jürgen Fahn (Kreisvorsitzender VCD Aschaffenburg- Miltenberg) erklärte das Projekt. „Die Aktion wird vom Landkreis Miltenberg...

Beruf & AusbildungAnzeige
2 Bilder

WIR SUCHEN DICH!
MASCHINENBEDIENER (m/w/d) | Herbert Reinmuth GmbH, Bürgstadt

Wir suchen einen MASCHINENBEDIENER (m/w/d) BEDEUTEND. BESSER. BESCHICHTEN. Wir sind ein erfolgreiches Unternehmen in der Welt der Galvanik. In der dritten Generation veredeln wir mit moderner Technik und hohem Qualitätsbewusstsein Oberflächen für die Industrie. Dabei setzen wir auf höchste Ansprüche und tolle Mitarbeiter. Unser Team in Bürgstadt freut sich über neue Teamplayer. WIR BIETEN: attraktives Vergütungssystem mit umfangreichen Sozialleistungen wie Sachzuwendungen, Prämien, Urlaubs- und...

Beruf & AusbildungAnzeige
2 Bilder

WIR SUCHEN DICH!
Mediaberater Digital (m/w/d) | News Verlag, Miltenberg

Du bist sowieso ständig online , findest Social Media, Webseiten, Filme und Co. cool? Dann bewirb dich jetzt als Mediaberater Digital (m/w/d) per e-Mail an bernd.hoffmann@news-verlag.de news verlag Brückenstraße 11 63897 Miltenberg Tel. 0 93 71 / 955 - 103 bernd.hoffmann@news-verlag.de news-verlag.de news-creativ.de

Beruf & AusbildungAnzeige
2 Bilder

WIR SUCHEN DICH!
Vertriebsmitarbeiter im Bereich Tief-, Garten-, Landschaftsbaustoffe und Hochbau, im Thekenverkauf für den Bereich Baustoffe (m/w/d) | Bauer Baustoffe GmbH, Wörth am Main

Bauer Baustoffe ist seit über sechs Jahrzehnten ein erfolgreiches, familiengeführtes Unternehmen, das sich mit wachsendem Markt zukunftsorientiert entwickelt.Unsere Kunden kennen uns als kompetenten und zuverlässigen Partner. Unsere Mitarbeiter schätzen die angenehme Arbeitsatmosphäre, die familienfreundliche Unternehmenskultur, persönliche Entfaltungs- und Aufstiegschancen sowie die leistungsgerechte Vergütung in einem gesunden und innovativen Unternehmen Werden Sie Teil unseres Teams! Wir...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.