Bildergalerie und Essay
Neue Corona-Maßnahmen in Bayern - Regeln gelten ab Mittwoch, 24.11.2021, bis zum 15. Dezember 2021.

Angesichts der dramatischen Corona-Lage dürfen Kultur- und Sportveranstaltungen in Bayern nur noch in deutlich kleinerem Rahmen stattfinden: mit einer Auslastung von maximal 25 Prozent an Zuschauern.
75Bilder
  • Angesichts der dramatischen Corona-Lage dürfen Kultur- und Sportveranstaltungen in Bayern nur noch in deutlich kleinerem Rahmen stattfinden: mit einer Auslastung von maximal 25 Prozent an Zuschauern.
  • hochgeladen von Roland Schönmüller

Corona Bayern:

Bayern verschärft Corona-Maßnahmen massiv - Lockdown für Ungeimpfte, Weihnachtsmärkte abgesagt.

In Bayern gelten ab dem 24.11.2021 neue und noch härtere Maßnahmen.

Bayern hat die Corona-Maßnahmen noch einmal deutlich verschärft: Ministerpräsident Markus Söder hat am 19.11.2021 nach der Kabinettssitzung verkündet, welche Maßnahmen nun gelten.

Die Regeln gelten ab dem Mittwoch, 24.11.2021 bis zum 15. Dezember 2021.

  • Alle Clubs, Diskotheken, Bars und Schankwirtschaften werden für drei Wochen geschlossen.
  • Alle Jahrmärkte und Weihnachtsmärkte werden abgesagt und finden nicht statt.
  • Für Ungeimpfte gelten in Bayern jetzt Kontaktbeschränkungen: Maximal fünf Personen aus zwei Haushalten dürfen sich treffen.
  • Kinder unter 12 und Geimpfte werden hierbei nicht eingerechnet.
  • Schulen sind hiervon natürlich eine Ausnahme.
  • Angesichts der dramatischen Corona-Lage dürfen Kultur- und Sportveranstaltungen in Bayern nur noch in deutlich kleinerem Rahmen stattfinden: mit einer Auslastung von maximal 25 Prozent an Zuschauern.
  • Zudem gilt dort die 2G-plus-Regel - Zugang also auch für Geimpfte und Genesene nur noch mit Test
  • In Inzidenz-Hotspots mit mehr als 1000 Neuinfektionen in den letzten sieben Tagen gelten noch härtere Maßnahmen:
  • Hier werden Gastronomie, Sport- und Kulturstätten geschlossen. Veranstaltungen werden untersagt.
  • Schulen und Kitas bleiben offen, aber hier gilt weiter Maskenpflicht.
  • Pooltests werden ausgeweitet, vor allem in Kitas soll hier mehr passieren. In Bildungseinrichtungen gilt durchgehend 3G.
  • 2G und 2g-Plus werden verschärft: 2G gilt bei körpernahen Dienstleistungen, in Hochschulen, Volkshochschulen, Musik- und Fahrschulen.

Im Handel gilt eine Quadratmeter-Regel von einem Kunden pro 10 qm.
2G und 2G-Plus sollen "massiv kontrolliert" werden, so Söder.

Aktuell liegt die 7-Tage-Inzidenz in insgesamt neun Landkreisen in Bayern über dem Wert von 1000.

Weitere Informationen und Bilder folgen!

Autor:

Roland Schönmüller aus Miltenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen